Kommunalwahl

Alle Ergebnisse: Stichwahlen in der Region
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wieder Kündigungen: Es haut nicht hin in Affing

Kommentar

22.01.2020

Wieder Kündigungen: Es haut nicht hin in Affing

Der Affinger Gemeindeverwaltung steht erneut ein personeller Umbruch bevor.
Bild: Gerlinde Drexler (Archiv)

Erneut haben zwei wichtige Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Affing gekündigt. Warum das der Gemeinde und seinen Mitarbeitern weh tut.

Es haut nicht hin in Affing. Kaum freut sich Bürgermeister Markus Winklhofer über eine eingearbeitete Gemeindeverwaltung – schon kommen wieder Kündigungen an zwei Schlüsselstellen: Verwaltungsleiter Tilo Leister und Kämmerin Brigitte Sturm gehen.

Diesmal rumort es nicht hinter den Kulissen in der Affinger Verwaltung

Wer vermutet, es rumort schon wieder hinter den Kulissen der Verwaltung, liegt falsch. Sturm kommt der neue Arbeitsplatz persönlich entgegen. Leister hat eine bessere, höher dotierte Stelle gefunden. Also ganz normale Vorgänge. Allerdings: Die häufige Kritik aus dem Gemeinderat an der Verwaltungsleitung dürfte dem strebsamen Beamten Leister die Entscheidung erleichtert haben.

Die Kündigungen tun der Affinger Verwaltung weh

Die Kündigungen tun Affing weh. Ganz besonders den Kollegen in der Verwaltung. Sie müssen erneut Lücken überbrücken. Zugleich wächst der Druck. So will die Mehrheit des Gemeinderates, dass die Verwaltung das Vergabeverfahren für die neuen Bauplätze in Mühlhausen bis Februar vorbereitet, damit Familien noch rechtzeitig das Baukindergeld beantragen können. Laut Bürgermeister kann die Verwaltung das bis dahin gar nicht schaffen. Trotzdem besteht die Ratsmehrheit darauf. Da drängt sich der Eindruck auf, dass es womöglich nicht nur um die gute Sache geht, sondern auch um Punkte im Wahlkampf.

Hier geht's zum Artikel Verwaltungschef und Kämmerin verlassen Gemeinde Affing

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren