Newsticker

Corona-Folgen: Lufthansa bereitet Mitarbeiter auf Einschnitte vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Winklhofer hat in Affings Bevölkerung Rückhalt

Winklhofer hat in Affings Bevölkerung Rückhalt

Winklhofer hat in Affings Bevölkerung Rückhalt
Kommentar Von Carmen Jung
10.03.2020

Plus Die Stichwahl in Affing ist keine Überraschung. Auch nicht das Duell zwischen dem Ersten und dem Zweiten Bürgermeister. Trotzdem hat Winklhofer einen Erfolg gelandet.

Dass es in Affing zu einer Stichwahl kommt, ist keine Überraschung. Die meisten tippten auf ein Duell zwischen Herausforderer Gerhard Faltermeier und Bürgermeister Markus Winklhofer. Zu wenige trauten Carlos Waldmann das Bürgermeisteramt zu. Waldmann hat mit 21,2 Prozent aber einen Achtungserfolg errungen.

In welchen Orten Winklhofer die Nase vorn hat

Die hohe Briefwahlbeteiligung mindert zwar die Aussagekraft der Wahlergebnisse in den einzelnen Ortsteilen. Doch es ist eine Tendenz abzulesen: Winklhofer dürfte eher in Affing und Haunswies die Nase vorne haben, Faltermeier in Mühlhausen-Bergen und Aulzhausen. Nun kommt es auf Gebenhofen und Anwalting an, die beiden Ortsteile, die sich bei den geplanten Affinger Umfahrungen benachteiligt sehen. Am Sonntag schnitt Winklhofer dort besser ab als sein Herausforderer. Das könnte ein Fingerzeig sein für den Ausgang der Stichwahl.

Der Bürgermeister geht gestärkt aus der ersten Runde hervor

Amtsinhaber Winklhofer, dem im Affinger Gemeinderat scharfer Wind entgegenbläst, geht aus der ersten Runde gestärkt hervor. Er hat beinahe sogar die absolute Mehrheit geschafft. Das zeigt: Winklhofer hat sehr wohl Rückhalt in der Bevölkerung.

Lesen Sie auch den Artikel Stichwahl in Affing: Winklhofer contra Faltermeier

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren