Newsticker

Lauterbach: Bundesregierung soll Signal gegen angekündigte Lockerungen in Thüringen setzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wo soll Logistik hin, wenn nicht in den Gewerbepark "Acht300"?

Wo soll Logistik hin, wenn nicht in den Gewerbepark "Acht300"?

Wo soll Logistik hin, wenn nicht in den Gewerbepark "Acht300"?
Kommentar Von Claudia Bammer
03.02.2020

Mit dem neuen DPD-Depot geht nach Norma ein zweites Logistikzentrum im interkommunalen Gewerbepark von Aichach und Dasing in Betrieb. Es ist der richtige Platz.

Es hat gigantische Ausmaße. Das Paketsortierzentrum von DPD im interkommunalen Gewerbepark „Acht300“ beeindruckt durch seine schiere Größe: Gut zwölf Meter hoch, 265 Meter lang und bis zu 78 Meter breit ist die Logistikhalle mit den vier Ladehallen. Bis zu 93000 Pakete sollen hier am Ende umgeschlagen werden – pro Tag.

Wie Norma verlagert DPD seinen Standort aus Augsburg in den Gewerbepark. Er punktet mit seiner Lage an B300 und A8 ebenso wie mit der zur Verfügung stehenden Fläche. Bei den Ansiedlungen hat der Zweckverband Wert auf den Branchenmix und die Zahl der Arbeitsplätze gelegt. Das hat sich bewährt. Auch, wenn Norma und DPD viele Arbeitsplätze nur verlagert haben, kommen doch weitere hinzu oder werden neu besetzt.

Ein Manko ist der Verkehr

Ein Manko ist, dass die Logistikzentren viel Verkehr mit sich bringen. Aber wo, wenn nicht in dem Gewerbepark außerorts und an der Schnittstelle großer Verkehrsadern wären sie besser platziert? Ohne den Transport von Gütern von A nach B kommt fast keine Branche mehr aus. Einen großen Anteil haben private Bestellungen im Internet. Bei 24 Päckchen, die laut McKinsey-Studie jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr bekommt, muss klar sein: Die müssen auch transportiert werden.

Lesen Sie dazu auch unseren Bericht DPD-Logistikzentrum ist fertig

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren