Newsticker
Bundes-Notbremse tritt am Freitag in Kraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wo soll sich Affings Jugend treffen?

Affing

26.02.2021

Wo soll sich Affings Jugend treffen?

Dieser Bewegungspark in Neuburg wird gut von der Bevölkerung angenommen. Etwas Derartiges kann sich Gemeinderätin Marine Sarcone auch für Affing vorstellen.
Foto: Norbert Eibel (Archivbild)

Plus Junge Leute haben in Affing keinen Treffpunkt. Das hat zuletzt zu Problemen geführt. Gemeinderätin Marine Sarcone macht deshalb einen Vorschlag.

Gerade jetzt im Corona-Lockdown wird das Problem offensichtlich: Kinder und Jugendliche lungern herum. Auch in Affing. Zum Teil ist es zu Beschädigungen gekommen. Gemeinderätin Marine Sarcone möchte den jungen Leuten gerne ein Angebot machen. Sie denkt an einen Bewegungspark.

Sarcone betont jüngst im Gemeinderat, die Kinder und Jugendlichen hätten keinen Treffpunkt. Manche lungerten vor dem Supermarkt herum, andere vor der Schule oder der Mittagsbetreuung. 2009 sei ein Skaterpark in Affing abgelehnt worden. Sarcone schlug nun einen Bewegungspark vor, der allen Generationen zur Verfügung stehen sollte und am Affinger Sportplatz entstehen könnte. Sie berichtete von einer Gemeinde, die für ein solches Projekt Zuschüsse von der Europäischen Union erhalten habe.

Jugendliche haben in Affing den Rasen bei der Mittagsbetreuung beschädigt

Bürgermeister Markus Winklhofer berichtete in diesem Zusammenhang davon, dass Jugendliche dem neuen Rasen bei der Mittagsbetreuung mit ihren Rädern tiefe Furchen beigebracht hätten. An der Schule sei eine Bank beschädigt worden. Das sei wohl "dieser seltsamen Zeit geschuldet". Es könne nichts stattfinden, verwies Winklhofer etwa auf fehlende Sportangebote der Vereine.

Paul Moll kritisierte die Beleuchtung bei der Mittagsbetreuung. Deshalb hielten sich die Jugendlichen dort auf. Jetzt wird probehalber nächtens der Bewegungsmelder ausgeschaltet.

Was den Bewegungspark anbelangt, riet der Bürgermeister Marine Sarcone einen entsprechenden Antrag im Gemeinderat einzubringen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren