1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. „Wohlfühlgemeinde“ Sielenbach wächst weiter

Neujahrsempfang

22.01.2018

„Wohlfühlgemeinde“ Sielenbach wächst weiter

Copy%20of%20IMG_6369(1).tif
3 Bilder
Diese elf jungen Sielenbacher haben im vergangenen Jahr das 18. Lebensjahr vollendet (Bild links von links): Franz Xaver Moser (Stellvertretender Bürgermeister), Martina Gallo, Lisa Wörle, Patrizia Pappenberger, Rebecca Moser, Hanna Heitmeir, Tristan Stölzl, Anna Baumgartner, Eva Brunner, Nico Knorr, Richard Haas, Christian Erhard, Bürgermeister Martin Echter.
Bild: Alice Lauria

Bürgermeister Echter freut sich, dass die Geburtenrate überdurchschnittlich ist. Neben der Auszeichnung von zwei Kammersiegern gibt Pater Michael seinen Abschied bekannt

Sielenbach Viel Dank, zwei Kammersieger und ein bevorstehender Abschied prägten den Neujahrsempfang der Gemeinde Sielenbach. Bürgermeister Martin Echter hob im Pfarrheim vor allem den Zusammenhalt in der „Wohlfühlgemeinde“ Sielenbach hervor.

Zwei besondere Ehrengäste konnte der Bürgermeister in diesem Jahr beglückwünschen und mit der bronzenen Ehrenmedaille der Gemeinde auszeichnen. Es handelte sich um zwei Kammersieger der IHK Schwaben im vergangenen Jahr: Martina Gallo als Fachverkäuferin und Richard Haas im Metzgerhandwerk. Der Gemeindechef verwies in seiner Rede auf den guten Gemeinschaftssinn. Lobend erwähnte er die viele ehrenamtliche Arbeit im Vereinswesen. Die Gemeinde könne sich deswegen sehr glücklich schätzen, auch weil die zahlreichen Vereine keinerlei Nachwuchssorgen hätten. Echter sprach zudem von einigen erwähnenswerten Errungenschaften im vergangenen Jahr. Hier nannte er unter anderem den Breitbandausbau in allen Ortsteilen, die Neubauten Kinderkrippe und Gemeinschaftshalle. Außerdem erwähnte er soziale Wohnungsbau, in dessen Zuge im Laufe dieses Jahres acht Wohnungen entstehen werden. Für den Lacher des Abends sorgte der Bürgermeister bei der Erwähnung der statistischen Fruchtbarkeit der Sielenbacher. Sie liege nicht wie im Bayern- und landkreisweiten Durchschnitt bei 1,7 Kindern pro Frau, sondern mit 2,5 Kindern weit darüber. Dies merkt in naher Zukunft auch der Schulverband Adelzhausen-Tödtenried, bei dem die Schülerzahlen von aktuell 122 Grundschülern auf mindestens 200 in den nächsten Jahren steigen werden. Ganz besonders freut es Echter, dass die einheimischen Jugendlichen zum großen Teil im Ort bleiben wollen. Daher stehe die Gemeinde Sielenbach auch beim Bevölkerungswachstum der vergangenen 15 Jahre im Landkreis an zweiter Stelle. Von den 18 Jugendlichen, die im vergangenen Jahr das 18. Lebensjahr vollendet haben, waren elf anwesend, um die Glückwünsche des Bürgermeisters entgegenzunehmen. Das Thema Asyl bezeichnete Martin Echter als echte Herausforderung, die dank der guten Zusammenarbeit von Gemeinden, Landkreis und Landrat gemeistert werden konnte. Hier galt sein ganz besonderes „Vergelt’s Gott“ den Verantwortlichen des Asylhelferkreises für ihren unermüdlichen Einsatz. Als Höhepunkte des vergangenen Jahres erwähnte Echter das Neujahrsschießen und die Autocross Rallye des MC Sielenbach.

Der Bürgermeister dankte dem Sportverein und den Feuerwehren für ihre unermüdliche Arbeit, den Burschenverein bezeichnete er als Aushängeschild. Zusätzlich zur über die Grenzen Sielenbachs hinaus bekannten Blaskapelle gibt es neuerdings die Jugendkapelle „Jungen Sialabecker“, die den Abend zünftig untermalten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

2100 Euro Spenden erhielten die Kindergärten in Sielenbach und Tödtenried. Die großzügige Geste kam vom Burschenverein, der Tschik e. V. und der Feuerwehr.

Pater Michael de Koninck nutzte seine Rede, um seinen Abschied aus der Pfarrgemeinschaft zu verkünden. Wie berichtet wechselt er zum 1. Juli auf eigenen Wunsch. Entgegen der üblichen dreijährigen Kaplanzeit nach der Priesterweihe wurde die Gemeinde nunmehr schon seit zehn Jahren von Pater Michael betreut. Im Anschluss an den offiziellen Teil ließ man den Abend gesellig bei Speis und Trank ausklingen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_1453.JPG
Gemeinderat Baar

Ärger über „internen Regelverstoß“

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden