1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wolle, Wiwi und Wawa begeistern in Aichach

Aichach

03.12.2018

Wolle, Wiwi und Wawa begeistern in Aichach

Alle Freunde sind dabei, wenn es mit Wolle, Wiwi und Wawa auf die Suche nach Wuwu geht. Andreas Matthes und Janina Maria Schmaus begeisterten die Besucher mit den Songs aus ihrem Minimusical.
Bild: Manfred Zeiselmair

Das integrative Musical von Andreas Matthes reißt das Publikum in der Elisabethschule auch drei Jahre nach der Premiere wieder mit. Lieder jetzt auch auf CD

Der zwölfjährige Matteo sitzt mit leuchtenden Augen neben seinen Mitschülern in der Aula der Aichacher Elisabethschule. Freudig und voller Erwartung schaut er auf die Bühne. Denn jetzt kommt gleich der Auftritt von „Frogo aus Italia“. Der kleine Frosch ist einer der vielen Freunde von Wolle, Wiwi und Wawa, die an diesem Nachmittag mit den Kindern der Elisabethschule die Lieder ihrer Musical-CD vorstellen.

Vor drei Jahren durfte Matteo diesen Frogo selbst spielen. Bei der Premiere des von Andreas Matthes komponierten Kindermusicals „Wolle, Wiwi und Wawa auf der Suche nach Wuwu“. Das ist lange her. Mittlerweile hat das inklusive und integrative Projekt nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Ehefrau Nicole Matthes zahlreiche Preise eingeheimst (wir berichteten). Und nun ist in der Aula die große CD-Release-Party angesagt.

Auf der Bühne steht die „wuwutastische Suchmaschine“ von Wolle. Mit dieser begeben sich Andreas Matthes und die Aichacher Musicaldarstellerin Janina Maria Schmaus musikalisch auf die Suche nach Wuwu, um die Lieder auf ihrer CD vorzustellen. Mit Wolle, dem kleinen Erfinder mit den zerzausten Wollhaaren, mit Wiwi, der etwas dickeren, tollpatschigen Ente und mit Wawa, der fast blinden, aber sehr weitsichtigen Ratte.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

In ihrem interaktiven Spiel schlüpfen Matthes und Schmaus schnell und unkompliziert von einer Rolle in die andere. Sie lachen, hüpfen und tanzen, während sie die Geschichte der drei Freunde mit ihren Songs erzählen. Spielerisch nehmen sie dabei die Kinder mit auf ihre Reise in den Beerenwald. Der Schülerchor der Elisabethschule unter der Leitung von Rektorin Christiane Nerb-Straub unterstützt sie dabei. Die Musik ist breit gefächert und geht ins Ohr. Dabei animieren die eingängigen Liedertexte zum Mitsingen. Auch den anwesenden Erwachsenen gefällt es. Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann und Landrat Klaus Metzger klatschen und schnipsen beim Mitklatschlied „Komm lach mal, klatsch in die Hände“ mit. Danach betritt Zwerghamster Dschu-Dschu, der König von Tschungarien, alias Yasar Dogan, die Bühne und singt von seinem Herkunftsland.

In die Rolle des lustigen Frosches Frogo, auf den sich der zwölfjährige Matteo schon so freut, schlüpft Wolly Wollmann. Den Storch Klappi stellt Andreas Matthes bei „Jeder kann Pilot sein, jeder kann ein Held sein“ vor, in einem flotten Mix aus Hip-Hop und Rap. Und Janina Schmaus intoniert mit ihrer voluminösen Stimme als Operndiva die Elefantendame Elisabeth bei „Alle Klein wie Groß“.

Zwischen den Liedern sind immer wieder Naturgeräusche herauszuhören, die die Geschichte lebendig machen. Zu guter Letzt finden die Freunde die nur nachts aktive Eule Wuwu. Worauf die musikalische Reise mit einem gemeinsamen „Auf Wiedersehen“ und der Aufforderung zum „Tanz mit mir“ rockig-poppig zu Ende geht. Alle zwölf Songs aus dem vorgestellten Minimusical sind auf dem nun veröffentlichten Tonträger von Wolle, Wiwi und Wawa zu hören. Neben Janina Schmaus, Yasar Dogan und Wolly Wollmann haben Christiane Nerb-Straub, Melanie Sprenger und Uli Mill den Figuren ihre Gesangsstimmen gegeben. Andreas Matthes ist es gelungen, zahlreiche Musiker aus der Region und auch Aichacher Schüler zum Mitmachen zu bewegen. Diese Begeisterung ist auf dem Album förmlich zu spüren.

Zur CD gibt es auch ein Songbook mit allen Liedern des Kindermusicals, arrangiert für Gesang, Gitarre und Klavier vom Aichacher Kulturförderpreisträger Arnold Fritscher. Sogar Fanartikel wie T-Shirts, Sweatshirts und Caps sind zu haben.

Mit den Liedern ihres Minimusicals begeistern Andreas Matthes und Janina Maria Schmaus nicht nur die Kinder in der Elisabethschule. Die beiden haben laut Matthes schon ein Dutzend Auftritte in ganz Bayern hinter sich. Zahlreiche Anfragen, unter anderem aus Remscheid, Lüneburg, Darmstadt und Rostock liegen noch unbeantwortet in der Schublade.

Unter dem Motto „Siegen in Siegen“ geht es jetzt erst einmal zur Verleihung des Deutschen Rock- und Pop-Preises. Das Musical mit den Liedern auf der CD ist dort gleich in zwei Kategorien nominiert und darf sich berechtigte Hoffnungen auf einen der drei ersten Plätze machen. Ein Erfolg, der dem sympathischen Ehepaar Matthes und allen Beteiligten zu wünschen ist.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8635.tif
Festival

Open Erol feiert an Pfingsten Geburtstag

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen