1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. „Wolle Wiwi und Wawa“ erhält Jugendpreis „Frischer Wind“

04.06.2019

„Wolle Wiwi und Wawa“ erhält Jugendpreis „Frischer Wind“

Das Kindermusical „Wolle Wiwi Wawa“ hat den Jugendpreis „Frischer Wind“ der Kinder- und Jugendstiftung „Aufwind“ der Stadtsparkasse Augsburg gewonnen, hier Andreas Matthes und Janina Maria Schmaus.
Bild: Bianca Weitkus Photography

„Wolle Wiwi Wawa“ sind die Gewinner des Jugendpreises „Frischer Wind“ der Kinder- und Jugendstiftung „Aufwind“ der Stadtsparkasse Augsburg. Das inklusive und integrative Kindermusicalprojekt aus dem Wittelsbacher Land hat schon einige Auszeichnungen erhalten: der Deutsche Bürgerpreis, den Inklusionspreis der Lebenshilfe, zweimal den Deutschen Rock- und Pop-Preis in den Kategorien „Kulturförderpreis“ und „Bestes Musicalalbum“. Jetzt folgt der Jugendpreis „Frischer Wind“, den die Stiftung Aufwind gemeinsam mit dem Bündnis Augsburg und der Stadt Friedberg verleiht.

Für das Ensemble ist der Preis etwas Besonderes, zeichnet er doch besondere pädagogische Projekte aus der Region aus, die jungen Menschen neue Perspektiven schaffen. Das hat sich das „Wolle Wiwi Wawa“-Team um Projektleiter Andreas Matthes und Autorin Nicole Matthes auf die Fahnen geschrieben.

Gemeinsam mit der Kindergartengruppe des Kinderhauses und den Elisabethsingers der Lebenshilfe Aichach-Friedberg mit Chorleiterin Christiane Nerb begeisterte die Truppe um Musicaldarstellerin Janina Maria Schmaus und Komponist und Sänger Andreas Matthes das Publikum im Reese-Theater mit ihrer Bühnenshow. Die kurze Geschichte im Überblick: Wolle, ein kleiner Junge will auf der Suche nach dem ominösen Wuwu weit in die weite Welt hinaus mit seinen tierischen Freunden. Ein abenteuerlicher Roadtrip rund um die Themen Ängste, Handicaps, Träume und außergewöhnliche, internationale Freundschaften beginnt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Andreas Matthes nahm stellvertretend für das gesamte Team die Auszeichnung von Rolf Settelmeier, Stiftungsratsvorsitzender Aufwind und Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg, sowie von Stiftungsvorstandsvorsitzender Ursula Brandhorst-Burk in Empfang.

Das Projekt „Wolle, Wiwi und Wawa“ holte mit seinem eigens komponierten und inszenierten Musical auf Basis des gleichnamigen Kinderbuchs von Nicole Matthes Menschen aller Altersklassen, Erzieher, Berufsmusiker, Schüler, Menschen mit und ohne Behinderung auf die Bühne. Kreativität, musikalisches wie schauspielerisches Talent zu fördern, und das spielerisch ohne Leistungsdruck nach den individuellen Möglichkeiten jedes Einzelnen steht im Vordergrund, erklärt Komponist Andreas Matthes. Die Kinder sollen in ihrer Einzigartigkeit Wertschätzung erfahren und Selbstbewusstsein entwickeln für ihre Stärken, das ist der stärkenorientierte pädagogische Ansatz des Projekts. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren