1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Worauf das Wittelsbacher Land gründet

Worauf das Wittelsbacher Land gründet

Thomas Goßner.jpg
Kommentar Von Thomas Goßner
03.09.2018

Theo Körner hat die Grundlagen geschaffen für einen modernen Landkreis Aichach-Friedberg.

Es waren bewegte politische Jahre, als Theo Körner 1989 sein Amt als Landrat von Aichach-Friedberg antrat: Bürger und Parteien fetzten sich um den richtigen Weg der Müllentsorgung, aus der Sondermülldeponie Gallenbach sickerte hochgiftiges Abwasser, Krankenkassen und Gesetzgeber drängten zum Abbau der Überkapazitäten bei den Krankenhausbetten. Das alles waren keine Themen, mit denen man sich viele Freunde schafft, und der Streit wurde auch auf persönlicher Ebene geführt. Den stets um ein menschliches Miteinander bemühten Theo Körner griff das erkennbar an. Nach zwei Perioden waren seine Kräfte erschöpft.

Dennoch hat Körner die Grundlagen geschaffen für einen modernen Landkreis Aichach-Friedberg, auf denen seine Nachfolger noch heute aufbauen können. Eine geordnete Müllentsorgung, ein solides Gesundheitswesen, neue Bildungsangebote und gute Verkehrswege – das alles scheint heute so selbstverständlich und musste doch hart erarbeitet werden.

Ebenso wie der Imagegewinn, den der von Körner so genannte „Bindestrich-Landkreis“ erfuhr. Von Aichach-Friedberg kenne man nur das Frauengefängnis und den Giftmüllberg, bedauerte er am Beginn seines Wirkens als Landrat oft. Es ist auch sein Verdienst, dass unter dem Namen „Wittelsbacher Land“ eine attraktive Region zwischen den Großstädten entstanden ist.

Hier geht es zum Artikel.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20unfallb300(1).tif
Polizei

Unfall auf B300: Vater verletzt, Sohn unter Schock

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen