1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Zerstörungswut auf Dachauer Schulbaustelle

Dachau

05.09.2019

Zerstörungswut auf Dachauer Schulbaustelle

Einen Schaden von vermutlich mehreren 100000 Euro haben Unbekannte auf der Baustelle am Ignaz-Taschner-Gymnasium in Dachau angerichtet. Jetzt verzögert sich die Fertigstellung.
Bild: Konstanze Kirmaier; Landratsamt Dachau

Unbekannte richten am Dachauer Gymnasium einen Schaden von mehreren 100000 Euro an. Nun verzögert sich die Fertigstellung. Landkreis setzt Belohnung aus.

Einen Schaden von vermutlich mehreren 100000 Euro haben Unbekannte an einer Baustelle am Ignaz-Taschner-Gymnasium in Dachau angerichtet. Das Landratsamt spricht in einer Mitteilung von schweren und vorsätzlichen Zerstörungen.

Täter beschädigen Elektroleitungen auf Dachauer Schulbaustelle

Der Behörde zufolge waren die Täter Mitte vergangener Woche in die Baustelle an der Jahnstraße eingedrungen und durchtrennten oder beschädigten dort bereits installierte Elektroleitungen. Die betroffene Firma schätzt demnach, dass fünf bis zehn Prozent der Leitungen beschädigt wurden. Der Schaden für die Wiederinstandsetzung dürfte sich auf mehrere hunderttausend Euro belaufen. Denn: Für die Demontage und Neuinstallation der betroffenen Leitungen müssen nicht nur schon fertig montierte Decken- und Wandverkleidungen wieder abgenommen oder werden, es können auch noch anstehende Arbeiten, wie die Montage der Möbel, nicht wie geplant ausgeführt werden.

Landratsamt ist bestürzt über die Zerstörung auf der Schulbaustelle

Die Behörde reagiert eigenen Angaben zufolge mit Bestürzung auf die Zerstörungen. Denn neben dem hohen finanziellen Schaden sei auch mit einer mehrmonatigen Bauverzögerung zu rechnen. Der finanzielle Schaden betreffe voraussichtlich die Unternehmen und deren Versicherungen, aber auch den Landkreis. Die zusätzlichen Aufwendungen könnten aktuell aber noch nicht abgeschätzt werden, so das Landratsamt. Fest steht aber: Die Fachräume und die neue Sporthalle werden nicht wie geplant zum Jahreswechsel zur Verfügung stehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Landratsamt Dachau setzt 1500 Euro Belohnung aus

Stellvertretender Landrat Helmut Zech kommentiert: „Eine solche Art von böswilliger Sabotage habe ich noch nicht erlebt und konnte ich mir bisher auch nicht vorstellen.“ Die Dimension gehe weit über das bekannte Maß an Vandalismus hinaus. Zech kündigte zugleich an: „Dieser Vorfall wird auch Auswirkungen auf die Abwicklung zukünftiger Baumaßnahmen des Landkreises haben.“

Das Landratsamt hat die Tat bei der Polizei angezeigt. Bislang gibt es keine Hinweise auf die Verursacher. Die Behörde hofft auf Hinweise von Zeugen. Für sachdienliche Hinweise, die zu den Tätern führen, stellt der Landkreis eine Belohnung von 1500 Euro in Aussicht. (jca)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren