Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: 148 Menschen bei Aktion in Aichacher Pfarrzentrum gegen Corona geimpft

Aichach-Friedberg
03.01.2022

148 Menschen bei Aktion in Aichacher Pfarrzentrum gegen Corona geimpft

Im Landkreis Aichach-Friedberg laufen in der ersten Januarwoche mehrere Sonderimpfaktionen, bei denen man keinen Termin für die Corona-Impfung braucht.
Foto: Paul Zinken, dpa (Symbolbild)

Mit Impfungen ohne Termin will der Landkreis deren Zahl weiter erhöhen. Die Corona-Inzidenz steigt wieder und auch zwei neue Todesfälle kommen hinzu.

Nachdem die Corona-Inzidenz lange gesunken war, deutet sich nun erneut eine mögliche Trendwende an. Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) 194,8 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohner im Landkreis Aichach-Friedberg. Der bisherige Tiefststand der vierten Corona-Welle wurde am 29. Dezember erreicht, womöglich auch bedingt durch die geringere Testaktivität um die Weihnachtsfeiertage - seitdem steigen die Infektionszahlen wieder.

Dabei meldet das Landratsamt auch zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen auf nun 128 seit März 2020. Weitere Informationen zu den zuletzt Verstorbenen gab es zunächst nicht. Insgesamt wurden laut Landratsamt 243 Menschen im Kreis in den vergangenen sieben Tagen positiv auf Corona getestet, davon 54 in Aichach, 35 in Friedberg, 18 in Mering und 13 in Kissing. Insgesamt wurden bislang 11.580 Personen positiv auf getestet.

An den Kliniken an der Paar wurden Stand Montagmorgen insgesamt 16 Corona-Patienten in Aichach stationär behandelt. Von ihnen mussten fünf Patienten intensivmedizinisch versorgt werden. An Schulen, Kindergärten, Senioren- oder Behinderteneinrichtungen gab es dagegen keine neuen Corona-Fälle.

Landkreis Aichach-Friedberg initiiert fünf Sonderimpfaktionen im neuen Jahr

Bei der Sonderimpfaktion im Aichacher Pfarrzentrum am Sonntag sind 148 Menschen geimpft worden. Das teilt das Landratsamt mit. Es war die erste von fünf Impfaktionen im neuen Jahr auf Initiative des Landkreises Aichach-Friedberg, bei der sich jeder ab 30 Jahren seine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung mit Moderna ohne vorherige Terminvereinbarung verabreichen lassen konnte. Am Montag fand eine solche Sonderimpfaktion in Aindling am Marktplatz statt. Dienstag und Mittwoch wird jeweils von 10 bis 16:45 Uhr im Pfarrzentrum St. Jakob in Friedberg geimpft. Die letzten Sonderimpfaktion in dieser Woche findet am Donnerstag von 11 bis 17:45 Uhr in der Mehrzweckhalle in Mering statt.

Lesen Sie dazu auch

Auch in den beiden Impfzentren gibt es für diese und kommende Woche noch freie Termine, die unter www.impfzentren.bayern gebucht werden können. Inzwischen werden dort auch 12 bis 17-Jährige geimpft, wobei unter 16 Jahren mindestens ein Sorgeberechtigter dabei sein muss. Für Kinder zwischen fünf und elf Jahren organisiert der Landkreis am kommenden Wochenende weitere Familienimpftage in den beiden Impfzentren. Jeweils von zehn bis 17 Uhr werden dort Kinder - und auch deren Eltern oder Geschwister geimpft. Die Anmeldung erfolgt unter www.vitolus.de/familienimpftag. Stand Montagnachmittag gab es noch zahlreiche freie Termine.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.