Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: Corona-Boom bei Christbäumen aus dem Wittelsbacher Land hält an

Aichach-Friedberg
12.12.2021

Corona-Boom bei Christbäumen aus dem Wittelsbacher Land hält an

Familie Eberl hat in Haunswies eine Christbaumplantage, wo man u. a. auch Bäume selber schlagen kann. Regionalität bei Christbäumen ist gefragt im Kreis Aichach-Friedberg.
Foto: Marina Wagenpfeil

Plus Regionalität ist bei Christbäumen gefragt. Davon profitieren heimische Betriebe, von denen es im Landkreis Aichach-Friedberg einige gibt. Doch nicht jede Rechnung geht auf.

Langsam rollt ein großer Lastwagen in den Ort, schmeißt die Warnblinkanlage an, wartet kurz. Er ist beladen mit Nordmanntannen aus Dänemark. "Das sind die letzten dieses Jahr", sagt Norbert Eberl. Seit den 60er Jahren verkauft Familie Eberl aus Haunswies Christbäume. Bereits seit den 80er Jahren pflanzen die Eberls auch selbst Nordmanntannen und ein paar Blaufichten an. Rund 80 Prozent der verkauften Bäume ist inzwischen aus heimischer Produktion, die auf drei Hektar quasi vor der Haustür der Familie geschieht. Denn Christbäume, die keine weiten Wege hinter sich haben und im besten Fall selbst geschlagen werden können, sind voll im Trend.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.