Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: Corona-Inzidenz in Aichach-Friedberg kratzt knapp an der 400er-Marke

Aichach-Friedberg
10.01.2022

Corona-Inzidenz in Aichach-Friedberg kratzt knapp an der 400er-Marke

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Aichach-Friedberg steigt auf 399,9.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Zum Wochenstart meldet das Robert-Koch-Institut für das Wittelsbacher Land 399,9 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohner.

Die Infektionszahlen im Landkreis Aichach-Friedberg steigen weiter an. Am Montagmorgen meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) eine Corona-Inzidenz von 399,9 - und damit erneut ein Anstieg im Vergleich zum Vortag. Damit liegt der Kreis über der bundesweiten Inzidenz, die erneut auf nun 375,7 gestiegen ist.

Auch in den umliegenden Landkreisen steigt die Inzidenz. Der Landkreis Landsberg am Lech weist mit 443,7 derzeit die höchste Inzidenz auf. Es folgen die Stadt Augsburg mit 379,3 und der Landkreis Fürstenfeldbruck mit 322,8. Auch die Landkreise Dachau (319,8) und Pfaffenhofen an der Ilm (311,3) liegen über der 300er-Marke. Noch darunter befinden sich dagegen die Landkreise Augsburg (269,2), Neuburg-Schrobenhausen (268,1) und Donau-Ries (259,1).

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.