Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt erstmals bundesweit über 500
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: Corona-Inzidenz in Aichach-Friedberg steigt auf 544,3

Aichach-Friedberg
14.01.2022

Corona-Inzidenz in Aichach-Friedberg steigt auf 544,3

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Aichach-Friedberg steigt auf über 500, nachdem am Vortag 242 Neuinfektionen hinzugekommen sind.
Foto: Michael Kienastl (Symbolbild)

Nach 242 Neuinfektionen am Donnerstag steigt die Corona-Inzidenz im Vergleich zum Vortag stark an. Auch in den Nachbarlandkreisen gibt es eine ähnliche Entwicklung.

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Aichach-Friedberg hat von Donnerstag auf Freitag einen großen Sprung gemacht. Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist am Freitagmorgen 544,3 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohner aus. Diese Entwicklung war abzusehen, nachdem laut Landratsamt am Donnerstag innerhalb eines Tages 242 Neuinfektionen hinzugekommen waren. Damit liegt Aichach-Friedberg nun deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt von 470,6.

So sind die Corona-Inzidenzen in Nachbarlandkreisen

Einige Nachbarlandkreise weisen aktuell bereits eine deutlich höhere Inzidenz aus. So liegt der Wert im Landkreis Landsberg am Lech bei 678,4; im Landkreis Dachau bei 677,6. Der Landkreis Fürstenfeldbruck und die Stadt Augsburg liegen mit 539,5 bzw. 543,6 auf einem ähnlichen Niveau wie das Wittelsbacher Land. Die Landkreise Augsburg (465,4), Neuburg-Schrobenhausen (414,4) und Pfaffenhofen an der Ilm (454,6) liegen derzeit noch unter der 500er-Marke; Donau-Ries mit 364,8 sogar noch unter 400.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.