Newsticker
Ukraine bestreitet Russlands Bericht über Einnahme von Lyssytschansk
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: Krieg: Krankenhaus Friedberg behandelt schwer verletzten Ukrainer

Aichach-Friedberg
03.05.2022

Krieg: Krankenhaus Friedberg behandelt schwer verletzten Ukrainer

Alexander Melnyk wurde in der Ukraine von einer einstürzenden Mauer verschüttet, als russische Truppen ein Einkaufszentrum bombardierten. Mehrfache Beckenbrüche waren die Folge. Er schaffte es, auszureisen und wird seither im Friedberger Krankenhaus weiterbehandelt.
Foto: Lara Voelter

Plus Bei der Bombardierung eines Einkaufszentrums in Kiew wird Alexander Melnyk verschüttet. Trotz seiner Verletzungen schafft er es, auszureisen. Das ist seine Geschichte.

Langsam betritt Alexander Melnyk den Sitzungssaal des Landratsamtes Aichach-Friedberg, Krücken stützen ihn. Er lässt seinen Blick durch den Raum schweifen, lächelt kurz. An diesem Tag habe er besonders starke Schmerzmittel eingenommen, wird der 42-Jährige später berichten. Ein anstrengender Tag liegt vor ihm: Pressegespräch, Arzttermin, Deutschkurs. Aber noch viel anstrengendere Tage liegen hinter dem Ukrainer. Im Krieg gegen Russland wurde er lebensgefährlich verletzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.