Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: Landkreis Aichach-Friedberg weist so viele Corona-Fälle aus wie noch nie

Aichach-Friedberg
20.01.2022

Landkreis Aichach-Friedberg weist so viele Corona-Fälle aus wie noch nie

Die Infektionszahlen in Aichach-Friedberg steigen rapide an. Durch einen Meldeverzug spiegelt sich das derzeit aber nicht in der Inzidenz wider.
Foto: Hauke-Christian Dittrich, dpa (Symbolbild)

Plus Innerhalb eines Tages steigt die Gesamtzahl derjenigen, die bisher positiv auf Corona getestet wurden, um 603. Durch den Meldeverzug zeigt sich das aber nicht in der Inzidenz.

Lange Zeit war die Corona-Inzidenz in den Landkreisen der Richtwert für Einschränkungen und Lockerungen. Bereits vor einiger Zeit hat man sich davon verabschiedet und vermehrt die Krankenhausbelegung in den Blick genommen - zum Glück. Denn mit den rapide ansteigenden Neuinfektionen durch die deutlich ansteckendere Omikron-Variante sind die Corona-Inzidenzen der einzelnen Landkreise derzeit zum Teil wenig aussagekräftig, wie der Landkreis Aichach-Friedberg beispielhaft zeigt. Am Donnerstag wies das Robert-Koch-Institut (RKI) eine Sieben-Tage-Inzidenz von 530,3 aus. Errechnet man die Inzidenz aus den vom Gesundheitsamt festgestellten Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen kommt man auf einen Wert, der sich bereits deutlich der 1000er-Marke nähert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.