Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: So ist derzeit die Corona-Lage in Aichach-Friedberg

Aichach-Friedberg
09.05.2022

So ist derzeit die Corona-Lage in Aichach-Friedberg

Die Inzidenzen im Wittelsbacher Land gehen langsam zurück. Doch immer noch infizieren sich viele Menschen.
Foto: Boris Roessler, dpa (Symbolbild)

Die Temperaturen steigen, und die Corona-Inzidenz sinkt - auch im Wittelsbacher Land. Es werden aktuell aber immer noch rund 1000 Menschen pro Woche positiv getestet.

Hinter der Stadt Aichach liegt ein aufregendes Wochenende. Seit Beginn der Corona-Pandemie war in der Kreisstadt nicht mehr so viel los wie am Sonntag, als gleichzeitig Wila, Autosonntag und der verkaufsoffene Sonntag stattfanden. Auch andernorts kehrt man zu einer gewissen Normalität nach rund zwei Jahren Pandemie zurück. Doch auch wenn die Corona-Inzidenz im Wittelsbacher Land als auch bundesweit zurückgegangen ist, gibt es weiterhin viele Neuinfektionen.

Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) eine Inzidenz von 755,4 - ebenso viel wie an den beiden Vortagen. Das entspricht rund 1000 Neuinfektionen innerhalb einer Woche im Landkreis Aichach-Friedberg. Zur Hochphase im Februar, als die Inzidenzen hier die bislang höchsten Werte erreicht hatten, waren die Infektionszahlen bisweilen dreimal so hoch. Das führte teilweise zu einem massiven Rückstau bei der Bearbeitung der eingehenden Fälle im Gesundheitsamt, teilweise war auch die Weitermeldung an das RKI verzögert. Seit einigen Wochen erfolgen die Meldungen wieder tagesaktuell - mit Ausnahme vom Wochenende. "Priorisierte Personen und Einrichtungen werden innerhalb von ein bis zwei Tagen kontaktiert", erklärt das Gesundheitsamt auf Nachfrage zur aktuellen Situation bei der Kontaktnachverfolgung.

Bislang keine Bußgelder oder Tätigkeitsverbote wegen Impfpflicht verhängt

Die Situation in den Pflegeeinrichtungen hat sich ebenfalls gebessert. Stand Freitag, 6. Mai, war eine Pflegeeinrichtung von einem Corona-Ausbruch betroffen. Die Viertimpfungen, die für Menschen in Einrichtungen von der Stiko empfohlen wird, schreiten derweil ebenfalls voran. Laut Vitolus, die vom Landkreis mit dem Betrieb der beiden Impfzentren in Dasing und Kissing beauftragt ist und mit mobilen Teams auch in den Pflegeeinrichtungen impfen, sind insgesamt 214 Viertimpfungen in elf Pflegeeinrichtungen erfolgt.

Zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht etwa in Krankenhäusern oder Seniorenheimen gebe es laut Gesundheitsamt keine neuen Informationen. "Die eingereichten Daten werden derzeit geprüft", heißt es auf Nachfrage. Bußgelder oder Tätigkeitsverbote seien noch nicht ausgesprochen worden.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.