Newsticker
Berlin setzt Präsenzpflicht an den Schulen vorläufig aus
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach: Spritztour und Unfall mit fremdem Auto: 18-Jähriger steht vor Gericht

Aichach
13.01.2022

Spritztour und Unfall mit fremdem Auto: 18-Jähriger steht vor Gericht

Ein 18-Jähriger musste sich vor dem Aichacher Jugendschöffengericht verantworten.
Foto: Katja Röderer (Archivbild)

Plus Ein 18-Jähriger steht zum zweiten Mal in Aichach Gericht, weil er ohne Führerschein und unter Drogen Auto gefahren ist. Dabei gefährdet er nicht nur sich selbst.

Bei dem 18-Jährigen aus dem Landkreis Augsburg kommt einiges zusammen. Schon zum zweiten Mal musste er sich vor Gericht verantworten. Auslöser war diesmal ein Unfall im vergangenen Mai, den der junge Mann verursacht hat. Ungebremst raste er damals mit dem Auto über eine Kreuzung zwischen Thierhaupten und Sand (Gemeinde Todtenweis). Dabei nahm er einer 35-Jährigen die Vorfahrt. Die Autos prallten zusammen, die Frau wurde verletzt. Dem 18-Jährigen und seinem gleichaltrigen Beifahrer geschah nichts. Sie machen sich aus dem Staub. Die unterlassene Hilfeleistung war nicht der einzige Grund, weshalb sich beide kürzlich vor dem Jugendschöffengericht Aichach unter Vorsitz von Eva Maria Grosse verantworten mussten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.