i
Foto: Ulrich Wagner (Symbolbild)
Foto: Ulrich Wagner (Symbolbild)

Richtig heiß ist es teilweise im Juni schon.

Aichach
25.06.2022

Umfrage in Aichach: Haben Sie Tipps gegen die Hitze?

Von Gerlinde Drexler

Hochsommerliche Temperaturen gibt es im Landkreis Aichach-Friedberg schon im Juni. Wir haben Passanten in Aichach gefragt, wie sie mit dem heißen Wetter klarkommen.

Das Thermometer hat sich bei hochsommerlichen Temperaturen eingependelt. Die Badeseen sind gut besucht, ebenso Freibad oder Eisdielen. Andere halten sich lieber in kühlen Räumen auf, suchen den Schatten oder kühlen sich daheim mit dem Gartenschlauch ab. Wir wollten von Passanten am Aichacher Stadtplatz wissen, wie sie mit dem heißen Wetter klarkommen und haben nach Tipps gefragt.

Weiterlesen mit dem PLUS+ Paket
Zugriff auf alle PLUS+ Inhalte. Jederzeit kündbar.
JETZT AB 0,99 € TESTEN
i
Foto: Gerlinde Drexler
Foto: Gerlinde Drexler

Robert Klier mag es gerne warm.

Robert Klier aus Schrobenhausen:

Ich bin jemand, der das warme Wetter mag und auch bei 30 Grad noch rausgeht. Bei dem sommerlichen Wetter gehe ich mit meinen Enkeln ins Freibad und gönne mir ab und zu beim Italiener ein Eis. Und ich fahre Fahrrad. Da kühlt der Fahrtwind. Die Strecke muss ja nicht gleich steil den Berg hochgehen. Man kann ja auch ganz normal auf ebener Strecke fahren.

i
Foto: Gerlinde Drexler
Foto: Gerlinde Drexler

Franz Ziegler wird es erst über 30 Grad zu heiß.

Franz Ziegler aus Aichach:

Ich bin Rentner. Da tue ich mich leicht. Wenn es heiß ist, mache ich meine Gartenarbeit am Vormittag. Daheim habe ich auch einen kleinen Pool. Da ist für Abkühlung gesorgt. Und wenn es nicht so heiß ist, fahre ich viel Fahrrad. Da fahre ich vormittags schon mal 50 bis 60 Kilometer. Ich bin aber auch nicht so hitzeempfindlich. Nur über 30 Grad sind mir zu viel.

i
Foto: Gerlinde Drexler
Foto: Gerlinde Drexler

Georg Schmid, hier mit Matteo, sucht sich gerne einen Platz im Schatten.

Georg Schmid aus Sielenbach mit Matteo:

Ich bin eher der "Schwitztyp". Ich liebe die Sonne, aber weil ich so viel schwitze, bin ich froh, wenn ich irgendwo in den Schatten komme. Eiskalte Duschen tun auch gut. Wenn meine Enkel da sind, dann muss ich raus. Wir sind alle Frischluftanhänger. Dann spiele ich mit ihnen im Sandkasten, der an einem schattigen Platz steht, oder wir gehen Eis essen.

i
Foto: Gerlinde Drexler
Foto: Gerlinde Drexler

Für Martin Bach ist die Hitze kein Problem.

Martin Bach aus Schoden (Rheinland-Pfalz):

Die Hitze ist kein Problem. Nur wenn es so schwülwarm ist, dann ist es unangenehm. Wenn man sich akklimatisiert hat, dann ist es okay. Aber das Wetter wechselt ja alle paar Tage. Das macht den meisten Menschen zu schaffen. Gegen die Hitze hilft, viel zu trinken. Am besten alkoholfrei. Und eine schöne kühle Melone aus dem Kühlschrank.

Facebook Whatsapp Twitter Mail