Adelzhausen

Der erste Hund kostet jetzt 50 Euro

Die Gemeinde Adelzhausen wird künftig Hundebesitzer kräftiger zur Kasse bitten. Einstimmig beschloss der Gemeinderat bei seiner Sitzung am Mittwochabend eine Erhöhung der Hundesteuer. Für den ersten Hund wird in Zukunft eine Abgabe von 50 Euro pro Jahr fällig, jeder weitere kostet 100 Euro. Bisher wurden für jeden Vierbeiner 41 Euro verlangt. Von Jürgen Dumbs

Lokales (Friedberg)

Einbruch in Doppelhaus

Dank an ehrenamtlich Tätige in der Gemeinde
Adelzhausen-Burgadelzhausen

Dank an ehrenamtlich Tätige in der Gemeinde

Feierlich ging es zu, als Bürgermeister Lorenz Braun aus Burgadelzhausen seine dritte Neujahrsansprache hielt. Von Karl Stöckner

Lokales (Friedberg)

Das neue Jahr wird angeschossen

Copy of Dezember_2010_026.tif
Alle Nachrichten

„Zauberhaftes“ in Adelzhausen

Feier zugunsten der Patenschule in Haiti

Copy of zankl.tif
Alle Nachrichten

Zankl-Ehe ist golden

Copy of ADE-Kurve-neu(1).tif
Alle Nachrichten

Fans spenden 500 Euro an First Responder

Zankl-Ehe ist golden
Adelzhausen/Höfa

Zankl-Ehe ist golden

Ihre goldene Hochzeit feierten Irmgard und Georg Zankl aus Adelzhausen.

"Zauberhaftes" in Adelzhausen
Sielenbach-Tödtenried

Zauberhaftes in Adelzhausen

Unter dem Motto "Zauberhafter Dezember" stand die Weihnachtsfeier an der Grundschule Adelzhausen-Tödtenried in der voll besetzten Turnhalle.

Alle Nachrichten

First Responder sind noch vor Weihnachten startklar

First Responder in Adelzhausen sind startklar
Adelzhausen

First Responder sind startklar

Eine neue Ära in Sachen Erste Hilfe bricht in Kürze für Adelzhausen sowie die umliegenden Gemeinden an. Denn dann werden die neu formierten First Responder in Adelzhausen ihren Dienst aufnehmen.

Bürger laufen Sturm gegen die geplante Windkraftanlage
Adelzhausen

Bürger laufen Sturm gegen die geplante Windkraftanlage

Ja zur Windkraft, Nein zum Standort: Auch die Bürger der Gemeinde Adelzhausen beginnen sich gegen den geplanten Windpark zwischen Hohenzell und Hadersried zu wehren.

Lokales (Aichach)

Autobahnunterführung Probleme

Autobahnunterführung Probleme macht der Gemeinde Adelzhausen die Autobahnunterführung von Adelzhausen in Richtung Weinsbach. Nicht zum ersten Mal musste die Straße aufgrund von Überflutung gesperrt werden, für Abhilfe muss die Autobahnbetreibergesellschaft sorgen, welche für die fehlerhafte Wasserableitung verantwortlich ist, hieß es im Gemeinderat.

Klares "Nein" zum Windpark
Adelzhausen

Klares "Nein" zum Windpark

Für ein klares "Nein" zum Windpark Odelzhausen sprach sich der Gemeinderat Adelzhausen aus. Entscheidend für den einstimmigen Beschluss waren dabei mehrere Argumente.

Windpark Abgelehnt Gemeinderat
Adelzhausen

Klares Nein zum Windpark

Der Gemeinderat in Adelzhausen fürchtet durch das Odelzhausener Projekt Beeinträchtigungen für die eigenen Bürger. Es geht vor allem um Tremmel und Michelau.

Adelzhausen

Knapp 130 Quadratmeter für die Kleinen

Die Planung zur Erweiterung der Kindertagesstätte in Adelzhausen schreitet weiter fort. Tina Grünwald vom gleichnamigen Ingenieurbüro stellte im Gemeinderat den Entwurf vor.

Altbürgermeister und Ehrenbürger Johann Schmaus wird 80
Lokales (Aichach)

Altbürgermeister und Ehrenbürger Johann Schmaus wird 80

Die Landschaft war schneeweiß, die Hebamme musste sich zu Fuß durchkämpfen, um am 6. Dezember 1930 das erste Kind im Hofabeck-Häusla Nummer 23 in Adelzhausen zur Welt bringen zu helfen. Sie konnte nicht wissen, dass es sich dabei um den künftigen ersten Ehrenbürger der 1228 Jahre alten Ortschaft Adelzhausen, Johann Schmaus, handelte. Er feierte nun seinen 80. Geburtstag.

Den Mitgliedern etwas bieten
Lokales (Aichach)

Den Mitgliedern etwas bieten

Adelzhausen-Burgadelzhausen Der Obst- und Gartenbauverein Adelzhausen mit den umgebenden Ortsteilen Burgadelzhausen, Landmannsdorf, Heretshausen und Irschenhofen feierte im voll besetzten und vorweihnachtlich gestalteten Saalbau Dillitz sein 25-jähriges Bestehen. Dabei wurden auch Gründungsmitglieder geehrt. Vorausgegangen war eine Adventsfeier mit der Singgruppe Anni Pohl, Maria Danner, Gabi Greppmeir und Hedwig Dillitz (Gitarre).

Gartenbauverein feiert Geburtstag
Lokales (Friedberg)

Gartenbauverein feiert Geburtstag

Der Obst- und Gartenbauverein Adelzhausen mit den umgebenden Ortsteilen Burgadelzhausen, Landmannsdorf, Heretshausen und Irschenhofen hielt im voll besetzten und vorweihnachtlich gestalteten Saalbau Dillitz seine 25. Jahreshauptversammlung mit Ehrung der Gründungsmitglieder ab. Vorausgegangen war eine Adventsfeier mit der Singgruppe Anni Pohl, Maria Danner, Gabi Greppmeir und Hedwig Dillitz (Gitarre). Die Adventsgestecke und die Christbaumgebinde, die die Mitglieder des Obst-und Gartenbauvereins in Filigranarbeit gebastelt hatten, fanden bei der Tombola spielend ihre Abnehmer.

Lokales (Friedberg)

Bürgerinitiative gegen Windkraftanlage

Eine Bürgerinitiative (BI) gegen die Windkraftanlage im Adelzhauser Wald will zur Meinungsbildung beitragen und den Widerstand organisieren. Die BI ist nicht grundsätzlich gegen Windkraft: "Wir wollen Windkraftanlagen dort, wo ausreichend Wind weht und die Natur nicht darunter leiden muss", betont ihr Sprecher Martin Heitmeir. Die BI befürchtet eine Zerstörung des Landschaftsbildes im Naherholungsgebiet Adelzhauser Wald.

Adelzhausen hofft auf schnelles DSL für nächstes Jahr
Lokales (Friedberg)

Adelzhausen hofft auf schnelles DSL für nächstes Jahr

Adelzhausen Eine mehr als harmonische Atmosphäre herrschte auf der jüngsten Bürgerversammlung der Gemeinde Adelzhausen. Bürgermeister Lorenz Braun deutete dies als positives Zeichen, doch die Bürger haben auch kaum Grund zur Kritik: Die Gemeinde ist schuldenfrei und hat viele gewünschte Projekte umgesetzt.

Patzer beim Angstgegner
Lokalsport

Patzer beim Angstgegner

Beim BC Adelzhausen mussten die Stätzlinger mit 1:3 ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. Dem FCS war das Fehlen von Gaag, Bortoluzzi und Wiedemann deutlich anzumerken.

Aktuelle Ortschronik enthält Hunderte Fotos
Adelzhausen

Aktuelle Ortschronik enthält Hunderte Fotos

Bei der Adelzhausener Bürgerversammlung am Montag, 22. November, um 19.30 Uhr im Saalbau Dillitz soll das neue Buch "Adelzhausen im Wandel der Zeit" offiziell vorgestellt werden. Die Neuauflage der Gemeindechronik mit den wichtigsten Ereignissen des vergangenen Jahrhunderts lag schon lange im Sinn der Gemeinde.

Johann Braun als "Ober-Stopsler" bestätigt
Adelzhausen

Johann Braun als "Oberstopsler" bestätigt

Beim 85 Mitglieder zählenden Stopselclub Burgadelzhausen fand im Landgasthof Wittmann die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Bei den Vorstandswahlen wurde Vorsitzender Johann Braun von den 44 Anwesenden im Amt bestätigt.

Alle Nachrichten

Großkontrolle der Polizei

Adelzhausen

Feuerwehr will First Responder gründen

Wo sie auftauchen, werden sie sehnsüchtig erwartet: die schnellen Ersthelfer "First Responder". In Dasing oder Aindling hat man mit ihnen gute Erfahrungen gemacht. Nun tüftelt auch die Feuerwehr Adelzhausen daran, eine schnelle Eingreiftruppe bei gesundheitlichen Notfällen auf die Beine zu stellen.

Alle Nachrichten

Verletzte müssen 20 Minuten auf Hilfe warten

Lokales (Friedberg)

Veteranen blicken zurück

Seine Jahreshauptversammlung hielt der Soldaten-und Kameradenverein Adelzhausen ab. Vorsitzender Georg Wittmann erwies zunächst den verstorbenen Kameraden Alfred Kremser, Klaus Hofmann und Johann Lichtenstern durch ein Gedenken die letzte Ehre.

Lokales (Friedberg)

Windpark soll von den Gemeinden wegrücken

130, etwa doppelt so viele Besucher als sonst kamen am Donnerstagabend zur Bürgerversammlung nach Hohenzell (Markt Altomünster). Sie alle wollten hören, welche Argumente die Bürgerinitiative (BI) "Wald Hohenzell" gegen den geplanten Windpark im Bruggerer Forst zwischen Hadersried (Gemeinde Odelzhausen) und Hohenzell vorzubringen hat.

Lokales (Friedberg)

Wärmebildkamera

Braucht die Feuerwehr Adelzhausen eine Wärmebildkamera? Dies wurde im Gemeinderat heftig diskutiert, nachdem Kreisbrandinspektor Gerd Langer ein günstiges Angebot über 4000 Euro vorlegte. Folgender Beschluss wurde gefasst: Sollte die Feuerwehr die Kamera kaufen, würde die Gemeinde 1500 Euro beisteuern, der Rest müsste durch Spenden und/oder aus der Kasse der Feuerwehr finanziert werden.