Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Sielenbach
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu „Sielenbach“

Aichach

40-Stunden-Gebet in Maria Birnbaum

Gruppenbild mit Herr: Das ist die neue Vorstandschaft des Gartenbauvereins Sielenbach/Tödtenried: Christine Asam, Petra Tuch, Marianne Held, Elisabeth Frank, Hans Stadlmaier, Marianne Grieser, Resi Morhart und Hanni Obeser.
Neuwahlen

Hanni Obeser ist jetzt Gartler-Chefin

Nachfolgerin von Marianne Held. Zahlreiche Aktivitäten

Veranstaltungen

Einen Eiffelturm zum 50. Geburtstag

Aichach

Verlust von Schülern droht

Die Gemeinde sei stolz darauf, dass eine Sielenbacherin in Bayern zwei Jahre den Wald repräsentieren dürfe, sagte Bürgermeister Martin Echter (rechts) bei der Inthronisation. Als Überraschung hatte er das Goldene Buch der Gemeinde mitgebracht, in das sich Veronika Wernberger eintrug. Foto: Gerlinde Drexler
Sielenbach-Gollenhof

Zwei Jahre ist sie das Gesicht der bayerischen Wälder

Schmunzelnd betrachtet Veronika Wernberger die Einladung. "Eure Exzellenzia" steht da. Eine Anrede, an die sich die 23-jährige Bankkauffrau aus Sielenbach noch immer nicht gewöhnt hat. Von Gerlinde Drexler

Im Vordergrund erheben gerade die Moosdorfegger Sängerinnen ihre Stimmen beim Dreikönigskonzert von Arzberger Classics. Fotos: Martin Golling
2 Bilder
Sielenbach

Prächtig brechen sich die Töne in der runden Kuppel

Beim Dreikönigssingen in der Sielenbacher Wallfahrtskirche Maria Birnbaum füllten die vielen Zuhörer selbst die zusätzlich aufgestellten Stühle fast komplett. Von Martin Golling

Aufgereiht waren beim Neujahrsanschießen die Kanonen: Links die aus Sielenbach mit Schießleiter Michael Kreutmeier, dann das Geschütz von Fortuna Augsburg und die Kanone der Königlich Privilegierten Feuerschützen aus Aichach.
4 Bilder
Sielenbach

Für die Besucher gibt es "Kanonenwürste"

Mit lautstarken Kanonen- und Böllerschüssen und riesigen Rauchschwaden wurde am 1. Januar in Sielenbach das neue Jahr begrüßt. Der Krieger- und Soldatenverein hieß insgesamt 26 Kanoniere und Böllerschützen zum Neujahrsanschießen willkommen. Von Thomas Weinmüller

Sie bilden das "Bläserensemble Rast", das beim Dreikönigssingen in Maria Birnbaum glänzen will (v.l.): Joseph Rast (Trompete), Hans Rast (Posaune), Stefan Pfisterer (Horn), Markus Brandmair (Trompete) und Michael Rast (Tuba). Foto: Martin Golling
Sielenbach

Aus der Bauzeit von Maria Birnbaum

Freilich steht das Programm für das Dreikönigssingen in der Wallfahrtskirche Maria Birnbaum in Sielenbach längst, doch interessante Details steigern die Erwartung darauf.

Das neue Jahr wird in Sielenbach "angeschossen". Archivfoto: privat
Sielenbach

Das neue Jahr wird lautstark begrüßt

Seit einigen Jahren schon wird in Sielenbach am 1. Januar das neue Jahr angeschossen.

Bereits 2009 waren sie dabei beim Dreikönigssingen in Altomünster. Heuer treten sie in Maria Birnbaum auf: die Moosdorfegger Sängerinnen. Foto: Golling
Aichach

Unverfälschte bayerische Volksmusik

Mit dem Dreikönigssingen startet der Konzertveranstalter Arzberger Classics in das neue Jahr 2011. Diesmal findet es am Donnerstag, 6. Januar, in der Wallfahrtskirche Maria Birnbaum in Sielenbach statt. Beginn ist um 16 Uhr.

Copy of FS_AZ_B-AN_LAN_217045941.tif
Alle Nachrichten

Feuerwehr mit neuem Fahrzeug einsatzbereit

Anschaffung Sielenbacher holen 305 000 Euro teures LF 20/16 in Österreich ab. Aktive an acht Übungsabenden geschult

Aichach

Geschenktes Konzert im Kerzenschein

Es ist als Geschenk für Musikbegeisterte gedacht, deshalb kostet das Weihnachtskonzert bei Kerzenschein am Zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, in Maria Birnbaum keinen Eintritt. Die Musiker unter der Leitung von Rudolf Drexl bitten allerdings um eine Spende zugunsten der Wallfahrtskirche - womit das Geschenk dann wieder zurückgegeben wäre.

Alle Nachrichten

Geschenktes Konzert im Kerzenschein

Feuerwehr mit neuem Fahrzeug einsatzbereit
Sielenbach

Feuerwehr mit neuem Fahrzeug einsatzbereit

Rechtzeitig vor Weihnachten kam das Geschenk: Die Freiwillige Feuerwehr Sielenbach hat ein neues Löschfahrzeug.

Aichach

Ja zu neuem Standort für Verkaufshalle

Vor allem ums Bauen ging es im Sielenbacher Gemeinderat am Mittwoch. Am meisten diskutierten die Räte eine Standortverlegung für den geplanten Neubau einer Verkaufshalle im Tödtenrieder Baugebiet "Am Hürlberg".

Aichach

Hundetoilette Um die Hinterlas

Hundetoilette Um die Hinterlassenschaften von Hunden zu entsorgen, hatte der Gemeinderat Sielenbach in seiner letzten Sitzung beschlossen, Hundetoiletten mit Tütchen anzuschaffen. Jetzt wollen die Gemeinderäte erst mal die Resonanz in der Gemeinde Eurasburg auf die dort angeschafften "Bellobags", Stofftaschen mit Plastiktüten, abwarten, bevor sie sich für eine der Varianten entscheiden.

Mal ging es durch unwegsames Gelände, dann wieder über Teerstraßen oder es mussten Flüsse überquert werden. Für die Teilnehmer der Silk Way Rallye war die Strecke auf jeden Fall eine Herausforderung und eine gute Vorbereitung für die Rallye Dakar. Fotos: Gerlinde Drexler
2 Bilder
Sielenbach-Schafhausen

Sielenbacher steigt in Russland aufs Siegertreppchen

Es war eine staubige Angelegenheit, sich mit dem Lkw von St. Petersburg quer durch Russland über Wolgograd bis nach Sotchi am Schwarzen Meer durchzuschlagen. Dazwischen liegen rund 5000 Kilometer, die der Schafhausener Franz Echter mit seinem Team innerhalb von acht Tagen zu bewältigen hatte.

Rita Neumeir, Marile Redl, Johann Neumeir, Irmgard Riedlberger (v.l.) sowie (hinten links) Josef Kirmeir wurden von Pater Norbert Rasim für ihr langjähriges Engagement im Kirchenchor geehrt. Foto: Thomas Weinmüller
Aichach

Pfarrei Sielenbach ehrt Sänger

Die Pfarrei Sielenbach/Wollomoos hat ihre ehrenamtlichen Helfer sowie die Mitglieder des Kirchenchors zu einer Brotzeit ins Pfarrheim Sielenbach eingeladen. Dabei ehrten Pater Norbert Rasim und Kirchenorganist Josef Kirmeir einige Mitglieder der Kirchenchöre aus Sielenbach und Wollomoos für ihre langjährige Unterstützung. Elisabeth Strobl aus Sielenbach ist bereits seit 55 Jahren dabei, Leni Achter und Johann Neumeir aus Wollomoos seit 50 Jahren. Marile Redl aus Wollomoos wurde für 40 Jahre ausgezeichnet, Irmgard Riedlberger aus Sielenbach für 30 und Rita Neumeir aus Sielenbachfür 25 Jahre.

Aichach

Geselligkeit steht im Vordergrund

Den Rückblick von Abteilungsleiter Alfons Speckner verfolgten 19 der 31 Mitglieder bei der Generalversammlung der TSV Stockschützen im Sportheim Sielenbach. Was die sportliche Seite anbelangt, erinnerte Speckner an die zehn aktiven Schützen, die an 39 Turnieren im näheren Umkreis teilnahmen. Mit 36 Einsätzen war Simon Huber der fleißigste Schütze, gefolgt von Speckner "Spikes" selbst mit 32, und Christoph Linzenkirchner mit 26. Angesichts der mageren Spielerdecke wurde beschlossen, im neuen Jahr kürzer zu treten und das Gesellschaftliche mehr in den Vordergrund zu stellen. Heuer standen ein Ausflug, ein Kegelabend und ein Watt-Turnier auf dem Programm, wie Holger Blaufuß protokolliert hatte.

Alle Nachrichten

Viele Gruppen singen zum Advent in Maria Birnbaum

Sielenbach für die Zukunft gut gerüstet
Sielenbach

Gemeinde sieht sich für die Zukunft gut gerüstet

Ein Jahr der Baustellen und Investitionen hat die Gemeinde Sielenbach hinter sich gebracht. Bürgermeister Martin Echter sieht seine Gemeinde für die Zukunft gut gerüstet. Vor allem, weil keine größeren Investitionen anstehen. Von Gerlinde Drexler

Sielenbach

Gegner des Kammerzwangs setzen auf EU

Koordiniert vom Bundesverband für freie Kammern mit Sitz in Kassel ist bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die gesetzliche Pflichtmitgliedschaft in den deutschen Industrie- und Handelskammern (IHK) eingereicht worden. Die Kommission muss diese nun prüfen.