Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Lokalsport
  4. 3:1-Pleite in Dinkelscherben

17.05.2016

3:1-Pleite in Dinkelscherben

Adelzhausen verliertauch am Samstag

Mit einem 3:1-Sieg gegen den BC Adelzhausen wahrte der TSV Dinkelscherben die Chance auf ein Finale um Platz zwei in Aystetten. Von Beginn an war zu erkennen, dass es eigentlich bei den Gästen aus Adelzhausen um nichts mehr ging und die Lila-Weißen sich dagegen noch für die Relegation zur Landesliga qualifizieren können. Schon nach 20 Minuten hätte es 4:0 für Dinkelscherben stehen können. Den längst fälligen Führungstreffer für die Lila-Weißen erzielte Johannes Miller. Daniel Wiener hatte uneigennützig quer gelegt (24.). Nur zehn Minuten später der überraschende Ausgleich. Nach einem Eckball brachte die TSV-Defensive den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Benjamin Treffler hatte im Strafraum alle Zeit der Welt (34.). Die Gäste hatten sogar die Möglichkeit in Führung zu gehen, als der starke Christoph Mahl den Ball an die Latte setzte. Da Stefan Hörtensteiner nach herrlichem Zuspiel von Daniel Wiener erneut an Keeper Dumbs scheiterte, ging es mit dem Remis in die Halbzeitpause. Beim nächsten Duell zwischen Hörtensteiner und Dumbs, zappelte das Leder im Tor. Es waren gerade zwei Minuten im zweiten Durchgang gespielt, als Stefan Hörtensteiner einen Angriff selbst einleitete und mit einem abgefälschten Schuss Keeper Dumbs zum 2:1 überwinden konnte (47.). Die Lila-Weißen nahmen nun richtig Fahrt auf und ein Lattentreffer von Uilacan und Möglichkeiten von Daniel Wiener und Markus Zeller hätten definitiv die Vorentscheidung bringen können. Doch der dritte Treffer wollte nicht fallen und wie so oft hätte sich dies fast gerächt, als Christoph Mahl um wenige Zentimeter das Tor verfehlte und Heimkeeper Wenni einen Schuss von Patrick Schuch gerade noch vereitelte (79./83.). Mit seinem zweiten Treffer machte dann Johannes Miller alles klar. Top-Torjäger Daniel Wiener, der in dieser Partie als brillanter Vorlagengeber in Erscheinung trat, brachte Miller in Position, der dann zum 3:1-Endstand einschob (86.). (mahr)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.