Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

22.05.2015

312 Kilometer in einer Tour

Peter Brummer (links) und Gerhard Schwegler auf Mallorca.
Bild: Brummer

Radfahren: Aichacher beweisen ihre Ausdauer

Aichach In einer Zeit von elf Stunden und 16 Minuten haben Peter Brummer und Gerhard Schwegler vom RSC Aichach den „M 312“ hinter sich gebracht. Der Buchstabe M steht für Mallorca und die Zahl 312 für die Anzahl der Kilometer, die an einem Stück bei 4300 Höhenmetern bewältigt werden müssen. Für viele gilt die Veranstaltung als „Europas härtester Radmarathon“.

Vom Start im Nordosten an der Playa de Muro ging es für die RSC-Fahrer einmal gegen den Uhrzeigersinn rund um die Insel. Nicht in Etappen, sondern in einer Tour. Die führte zunächst flach bis Pollenca. Danach wurde es richtig bergig, denn es ging im Tramuntana-Gebirge über den Puig Major, der mit 1445 Höhenmetern der höchste Berg der Baleareninsel ist, dann nach Soller, Deià und Valldemossa. Nach überstandener Gebirgstour führte die Strecke in die Hauptstadt Palma, wo die Radsportler von der freundlichen Polizei sogar bei roten Ampeln durchgewunken wurden, und dann weiter ganz in den Süden. Um die Runde komplett zu machen, ging’s noch in den Inselosten bis Arta, zum Endspurt entlang der Küstenstraße und zurück nach Playa de Muro. Neun „Colle“ (Pässe) waren insgesamt zu bewältigen. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren