1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Adelzhausen kämpft gegen Meister ums Überleben

Fußball-Bezirksliga

10.05.2019

Adelzhausen kämpft gegen Meister ums Überleben

Vollen Einsatz wie im Hinspiel müssen die Adelzhauser um Georg Götz (hier gegen Matthias Rutkowski) zeigen, wenn gegen Ehekirchen Punkte herausspringen sollen. Die sind dringend nötig im Abstiegskampf der Bezirksliga Nord.

Der BC Adelzhausen empfängt Ehekirchen und will wie im Hinspiel etwas Zählbares holen. Die Elf von Trainer Wolfgang Klar muss sich aber deutlich steigern.

Schafft der BC Adelzhausen den direkten Klassenerhalt oder muss er in die Relegation? Diese Frage wird sich an den letzten beiden Spieltagen der Bezirksliga Nord entscheiden. Die vorletzte Möglichkeit, um die nötigen Punkte einzufahren, hat der BCA am Samstag, wenn er ab 15 Uhr den Meister FC Ehekirchen empfängt. Auch wenn die Favoritenrolle klar vergeben ist, will die Mannschaft von Spielertrainer Wolfgang Klar alles in die Waagschlage schmeißen, damit die drei Punkte am Römerweg bleiben.

Innerhalb von acht Tagen wird sich beim BC Adelzhausen entscheiden, ob er in die Sommerpause gehen kann oder in die Saisonverlängerung muss. Einen Punkt befindet man sich nur noch vor dem Relegationsplatz, auf welchem der SV Holzkirchen steht und mit dem man sich wohl bis zum letzten Spieltag duellieren wird. Der BCA scheint dabei das etwas schwere Restprogramm zu haben, doch aktuell hat er noch die bessere Ausgangsposition und alles in der eigenen Hand.

Warum der BC Adelzhausen gegen Ehekirchen nicht chancenlos ist

Nachdem man vergangene Woche eine große Möglichkeit vergab und sich beim Konkurrenten SC Altenmünster mit 1:4 geschlagen geben musste, gilt es nun, das Augenmerk auf das Saisonfinale zu legen. „Das Spiel gegen Altenmünster war eines unserer schwächsten in dieser Saison, da haben wir Angsthasenfußball gespielt“, kritisierte Coach Wolfgang Klar seine Mannschaft. Ärgerlich war aus BCA-Sicht, dass man aus einer 1:0-Pausenführung kein Kapital schlagen konnte und sich am Ende alle Spieler hängen ließen. „So was darf uns nicht mehr passieren, dass einige von uns vorne stehen bleiben und wir hinten ständig in Unterzahlsituationen kommen“, war Klar verärgert über die Art und Weise der Niederlage. „Aber das Spiel ist jetzt abgehakt und wir haben hoffentlich daraus gelernt.“

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Eine deutliche Leistungssteigerung wird auch von Nöten sein, wenn man dem souveränen Meister aus Ehekirchen Paroli bieten will. Ehekirchen verfügt über den besten Angriff der Liga, hat dabei mit Fabian Scharbakte den aktuellen Toptorjäger in seinen Reihen (29 Tore). Gespickt mit guten Fußballer schaffte das Team den Aufstieg in die Landesliga, darum wird es eine Herkules-Aufgabe für den BCA. Denn sollte man den FC gerade offensiv ins Rollen kommen lassen, ist er wohl nur schwer aufzuhalten.

„Wir brauchen wieder eine kompakte, lauf- und kampfstarke Mannschaft auf dem Platz, die als Einheit auftritt und sich auch Fußball spielen traut“, weiß Klar auf was es ankommen wird. Vielleicht gelingt dem BCA ja erneut eine Überraschung wie im Hinspiel, als man auswärts ein nicht unverdientes 1:1-Unentschieden holte. Immerhin hat Ehekirchen auch drei seiner vier Niederlagen auf fremden Plätzen kassiert. (jüd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren