Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle

Basketball

12.02.2018

Aichach findet keine Lücke

Im Nachteil: Aichachs Eddy Ngome wird hier von Sonthofern gedoppelt und kommt nicht durch. Am Ende setzte es für die Paarstädter eine 72:93-Niederlage gegen den Spitzenreiter. Vor allem in der Defensive waren die Allgäuer überlegen und bauten die Tabellenführung aus.
2 Bilder
Im Nachteil: Aichachs Eddy Ngome wird hier von Sonthofern gedoppelt und kommt nicht durch. Am Ende setzte es für die Paarstädter eine 72:93-Niederlage gegen den Spitzenreiter. Vor allem in der Defensive waren die Allgäuer überlegen und bauten die Tabellenführung aus.

Im Spitzenspiel unterliegt der ersatzgeschwächte TSV Spitzenreiter Sonthofen mit 72:93. Die Niederlage fällt zu hoch aus, eine Schwäche kostet viel Kraft

Die Enttäuschung hielt sich bei Aichachs Trainer Marius Stancu in Grenzen. Die TSV-Korbjäger unterlagen am Sonntagabend dem Spitzenreiter der Bezirksliga, dem TSV Sonthofen, mit 72:93. Das Ergebnis klingt eindeutiger, als die Partie wirklich war. Am Ende machten Cleverness und Personalprobleme den Unterschied.

Erneut fielen bei den Paarstädtern wichtige Spieler aus. Allen voran Konstantin Dwaliawili, der zwar in der Aichacher Halle war, aber aufgrund einer Erkältung nur anfeuern konnte. Gleiches galt für Emre Urun, der eine Fußverletzung hat. Kurzfristig fiel dann auch noch Anton Oksche aus, sodass Stancu nur sieben Spieler aufbieten konnte. Die Jugendspieler Thomas Hofmann und Fabian Wintermeyer saßen zwar auf der Bank, kamen aber nicht zum Einsatz.

Aichach vs. Sonthofen
Video: Sebastian Richly

Dabei begann die Partie verheißungsvoll für die Hausherren. Schnell stand es 11:4. Doch einfache Ballverluste und Ungenauigkeiten ließen die Gäste das Spiel drehen. Zwei Dreier von Dennis Stancu und ein traumhafter Wurf von Alex Eberlein deutlich hinter der Dreierlinie sorgten für das 22:22 nach dem ersten Viertel. Rückkehrer Henoch Nya-Ekombo, der nach seiner Verletzung wieder dabei war, führte sein Team an und machte in der Pause klar: „Wir dürfen sie nicht davon ziehen lassen“. Das gelang den Aichachern auch zunächst, doch zur Halbzeit zogen die Gäste dann doch auf acht Punkte Vorsprung davon (44:52). Das lag in erster Linie an der Verteidigung der Paarstädter. Vorne wurde konstant gepunktet, doch schnelle Gegenangriffe ermöglichten den Sonthofern immer wieder einfache Punkte. Jedes Mal wenn Aichach rankam, war der Tabellenführer zur Stelle. „Ich hatte die Jungs vor der Partie vor den schnellen Gegenangriffen gewarnt, aber wir haben das einfach nicht in den Griff bekommen“, so Stancu.

Aichach unterliegt im Topsspiel, hält aber lange mit Sonthofen mit.
28 Bilder
Basketball-Topspiel in Bildern
Bild: Sebastian Richly

Aichach kommt nochmals ran

Alex Eberlein, der mit 23 Punkten Aichachs Topscorer war, bemängelte das Manko schon in der Halbzeitpause. „Es ist immer das gleiche Muster, aber noch haben wir kein Rezept. Vorne werden wir jetzt gedoppelt. Das ist wirklich anstrengend, wir müssen unsere Kräfte einteilen“, so Eberlein, der die komplette erste Hälfte durchspielte. Nach dem Seitenwechsel allerdings ruhten sich die Aichacher zu sehr aus und der Rückstand wuchs an. Besonders bitter war dann ein Dreier von Sonthofens Topscorer Roland Maior mit der Schlusssirene des dritten Viertels zum 58:74.

Im Schlussviertel startete Aichach stark und verkürzte durch Eberlein, Nya-Ekombo und Yevgeniy Pilipenko. Zehn Punkte betrug der Rückstand noch und nach einem tollen Block des stark spielenden Eddy Ngome keimte nochmals Hoffnung auf. Knackpunkt waren dann zwei vergebene Freiwürfe von Eberlein beim Stand von 66:74. Im Gegenzug zog Sonthofen wieder davon. Eberlein musste dann nach seinem fünften Foul auch noch vom Feld und die Partie war entschieden. Trainer Marius Stancu war trotzdem zufrieden mit der Leistung: „Ich bin stolz auf die Jungs. Sie haben gekämpft und niemals aufgegeben. Der Gegner war heute aber auch stark und einfach etwas cleverer.“ Trotz der Niederlage bleibt der Aufstieg in Reichweite für die Aichacher.

TSV Aichach Eberlein (23), Nya-Ekombo (18), Pilipenko (12), D. Stancu (7), Ngome (6), Kolb (6), Klein, Wintermeyer, Hofman

n

Alex Eberlein war mit 23 Punkten bester Aichacher Werfer.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren