Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aichach hat endlich wieder ein Männerteam

Volleyball

13.10.2017

Aichach hat endlich wieder ein Männerteam

Die Aichacher Männer: (von links) Jan Voglsang, Lorenz Davideit, Andreas Regele, Benjamin Hasmüller, Elias Koppold, Trainer Alfred Reichart, Mohibulla Obaidi, Samuel Pürner, Michael Gottschalk, Michael Reichart und Andre Melnikov.
Bild: Beate Rappel

TSV startet nach mehr als zehn Jahren wieder durch. Zwei Leichtathleten sind neu dabei, Start am Samstag in Hochzoll

Zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt geht für den TSV Aichach wieder eine Volleyball-Männermannschaft an den Start. Am Samstag startet die junge Truppe in Augsburg in die neue Saison der Kreisliga Nord gegen die DJK Hochzoll und den TSV Nördlingen. Auch die Frauen II legen los.

Der Neustart bei den Männern ist vor allem Trainer Alfred Reichart zu verdanken, der anfangs gemeinsam mit Karl-Heinz Gramlich eine neue männliche Jugend aufbaute und die jungen Spieler nun bis in den Erwachsenenbereich geführt hat. Oberstes Saisonziel sei für die gemischte Mannschaft die Entwicklung von Teamgeist und das Sammeln von Erfahrungen. Die jungen Spieler sollen laut dem Coach Verantwortung für sich selbst und Teamkollegen übernehmen. Neu im Team sind die beiden Leichtathleten der LG Aichach-Rehling Andreas Regele und Benjamin Hasmüller.

Gegner der zweiten Damenmannschaft sind in Gersthofen die Zweite und Dritte Mannschaft des gastgebenden TSV. Bei Aichachs Frauen lenken die Trainer Franziska Paßreiter und Stefan Böck die Geschicke, wobei Paßreiter für die zweite Mannschaft zuständig ist. Schon letztes Jahr kamen aus der eigenen Jugend Corinna Wächter, Alina Wisnewski, Jacqueline Markmiller, Bianca Köntopf und Bianca Schäffer hinzu. Auch aktuelle U18 Spielerinnen sollen zum Einsatz kommen. Zwar scheiterte Aichachs Zweite in der Relegation, doch möchte Paßreiter in dieser Spielzeit die Ziele nicht zu hoch stecken. Nicht mehr dabei sind die Leistungsträgerinnen Franca Maiterth und Julia Pfleger, die künftig in der Ersten spielen. Außerdem pausiert Zuspielerin Julia Gärtner, die im August am Kreuzband operiert wurde. (vb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren