1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aichacher Läufer strahlen um die Wette

Leichtathletik

31.08.2018

Aichacher Läufer strahlen um die Wette

Strahlten auch im Dunkeln: (von links) Christian Bayr, Andreas Kigele, Kathrin Wörle und Verena Bayr (alle LC Aichach).
Bild: Horst Kramer

Gleich bei zwei Wettkämpfen sind die LCA-Athleten erfolgreich. Rentsch bestreitet Senioren-WM

Zum Abschluss der Stadionsaison hat Kathrin Wörle vom LC Aichach eine neue persönliche Bestzeit über 5000 Meter erzielt. Ort des Geschehens: das Abendsportfest in Burgau.

Die Kühbacherin durcheilte die 12,5 Runden in 20:19,91 Minuten. Im Gesamtklassement wurde Wörle Siebte. Direkt hinter ihr querte ihre Vereinskameradin Verena Bayr in 22:19,35 Minuten die Ziellinie. Es siegte die Lokalmatadorin Christina Kratzer (LG Zusam) in 18:33,75 Minuten. Über die 800 Meter konnte sich Resi Christl (LC Aichach) Bronze in 3:40,72 Minuten sichern. Gold ging an Sabrina Ahlborn (SCW Regensburg) in 2:41,78 Minuten. Es war wohl der Dasinger und Ex-LCAler Hubert Beck (SCW Regensburg), der eine kleine Delegation aus der Oberpfalz an die Mindel gelockt hatte. Der 24-Jährige bewies, dass er nichts verlernt hat: Er siegte über 800 Meter in 2:02,80 Minuten. Zweiter wurde der 41 Jahre ältere Walter Rentsch (LC Aichach) in seinem letzten Test vor der Senioren-WM in Malaga (ab 4. September), wo die LCA-Ikone über 800 Meter und 15 Meter starten wird. In Burgau stellte er mit 2:20,80 Minuten eine Saisonbestleistung auf. Vierter wurde mit Christian Bayr in 2:22:42 Minuten ein weiterer LCA-Athlet. Der Blondschopf startete im Anschluss auch noch über 5000 Meter. Als 24. blieb er mit 19:54,75 Minuten unter der 20-Minuten-Schallmauer. Der Württemberger Thorben Dietz (LG Filstal) rannte der Konkurrenz in 14:28,11 Minuten weit davon. Auch Andreas Kigeles achter Rang in 17:19,48 Minuten konnte sich sehen lassen.

Walter Rentsch, Resi Christl und Hubert Beck nahmen wenige Tage zuvor an den Volksfestwettkämpfen des ASV Dachau teil. Rentsch startete über die 1500 Meter und finishte als Neunter in 4:53,26 Minuten – vier Sekunden schneller als bei seinem deutschen Meistertitel im Juni. Der 16-fache Deutsche Meister scheint für die Welttitelkämpfe bestens gerüstet. Als schnellster 1500-Meter-Mann erwies sich der neue Mittel- und Langstreckenstar des ASV Dachau, Mahamud Said Ahmed, der schon nach 4:07,11 Minuten über die Ziellinie kam.

Bei der Senioren-WM könnte vermutlich auch Resi Christl antreten: An der Amper startete sie über 400 Meter und wurde Vierte in 93,73 Minuten. Über dieselbe Distanz trat auch Hubert Beck an – auch für ihn war es eine Saisonpremiere. Umso bemerkenswerter die 54,72 Sekunden des Mittel- und Langstrecklers. Silber gab es für Beck noch obendrauf, weil nur Martin Gaim (LG Bayerwald) in 53,20 Sekunden schneller war. (hokr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20180907-FCL-Siel-Meisetschl%c3%a4ger1.tif
Fußball-A-Klasse

Sielenbach sucht

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden