Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland

Leichtathletik

12.08.2020

Aichacher Quartett siegt

Führte das Feld gleich nach dem Startschuss an: LCA-Topmann Michael Sassnink, der mit seinem Team den Sieg holte.
Bild: Horst Kramer

LCA-Sportler dominieren Teamwertung in Pfaffenhofen. Ecknacher Duo auch gut im Rennen

Nun dürfen auch die Straßen- und Geländeläufer endlich wieder ihrer Passion nachgehen. In Pfaffenhofen an der Ilm bot sich eine der ersten Gelegenheiten, als der dortige MTV zu einem Spenden-Staffelrennen einlud. Prompt gelang einem Quartett des LC Aichach ein Traumstart.

Das Ehepaar Hannah und Michael Sassnink sowie das Vater-Sohn-Gespann Jochen und Jakob Schmaus holte sich den Siegerpokal. Die Aichacher Riege erwies sich als stärkste von insgesamt 15 Teams aus Oberbayern und Schwaben. Innerhalb von vier Stunden musste einen Ein-Kilometer-Kurs so oft wie möglich bewältigen werden – auf einer anspruchsvollen Crossstrecke. Pro Runde hatten die Aktiven zudem 55 Höhenmeter zu überwinden. Die Teamgröße war auf fünf Mitglieder beschränkt, der Wettbewerb war für Männer-, Frauen- und Mixed-Mannschaften ausgeschrieben. Das doppelte LCA-Familien-Duo meldete für die reine Männerwertung ein.

Das Aichacher Quartett durcheilte 58 mal die Runde, gemeinsam erklommen sie 3207 Höhenmeter. Mixed-Bronze ging an das Quintett mit den Ecknachern Amelie und Johann Hoy, die sich mit den Schrobenhausenern Daniela Hein und Johannes Bauer sowie dem Pfaffenhofener Triathleten Martin Rohrmann zusammengetan hatten – sie umkurvten 50-mal das Gelände.

Außer den Staffeln waren auch neun Solisten am Start. Einen Bergmarathon riss der Pfaffenhofener Christian Schuster mit seinen 42 Runden und 2300 Höhenmeter herunter. Zweiter wurde der Schrobenhausener Rocco Schulz mit 41 Runden, ein Stammgast bei den LCA-Veranstaltungen. Gleiches gilt für die beste Frau, Bianca Archut ( Pfaffenhofen), die 35 Mal den Rundkurs durchquerte.

Zusammen erliefen die 70 Sportler 1433 Euro. Sie gehen an den Neuburger Verein „Elisa“, der sich der Nachsorge krebskranker Kinder verschrieben hat. (hokr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren