1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aichacher Ringen siegen zum Saisonauftakt gegen Trostberg

Ringen-Landesliga

07.09.2019

Aichacher Ringen siegen zum Saisonauftakt gegen Trostberg

Aichachs Max Noder (rotes Trikot) hebelt seinen Gegner Robert Freisler aus Trostberg aus. Am Ende holten die Paarstädter einen ungefährdeten 33:14-Erfolg beim Saisonauftakt.
Bild: Peter Thurner

Die TSV-Kämpfer holen beim Saisonauftakt einen souveränen Sieg. Auch ein Neuling hat seinen Anteil

Mit einem 33:14-Sieg starten die Ringer des TSV Aichach in die neue Saison der Landesliga Süd. Die Gastmannschaft TSV Trostberg war wie erwartet stark angereist. In insgesamt zwölf Kämpfen konnten sich die Sportler beider Seiten beweisen. Der TSV Aichach steht nun auf Platz drei der Tabelle; punktgleich mit dem ESV München Ost und dem TV Traunstein.

In seinem ersten Einsatz überhaupt bewies Julian Bräuer Nerven, Verstand und Ausdauer. Nach kurzem Abtasten setzte er Dominik Winkler im Freistil besser unter Druck. Mit zwei Griffen zur Bodenlage sicherte er sich einen 5:1-Punktsieg. Im griechisch-römischen Stil verbesserte er sein Ergebnis gegen denselben Kontrahenten mit 5:0 – unter anderem per Kopfzug.

Tobias Mustafa garantierte der Mannschaft zwei Siege durch Antritt, da Trostberg in beiden Stilarten unbesetzt war.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Obaidullah Besmella gab Justin Nejgum in beiden Stilarten kaum Chancen. Im Greco ging er mit Durchdrehern in Führung und trumpfte mit einem Hüftangriff zum Schultersieg auf. Im freien Stil beendete der Aichacher den Kampf nach nur 15 Sekunden mit einer Zange.

Eine starke Leistung lieferte Thomas Kügle in seiner zweiten Ringersaison. Er ging mit einem Hüftangriff an Florian Steinbach im Greco in Führung und konnte den Vorsprung bis 15 Sekunden vor Ende halten. Unglücklicherweise schleuderte sein Gegner ihn dann noch einmal von der Matte. Im Freistil bewährte sich Sebastian Ziegler ebenfalls gegen Florian Steinbach. Nach einem Beinangriff holte der Trostberger mit einer Schleuder auf. Auf einen Aichacher Achselwurf folgte ein Trostberger Kopfwurf, aus dem sich Ziegler noch zum knappen Sieg befreien konnte.

Ringen: Neuling Martin Yants schlägt sich gut trotz Niederlage

In seinem ersten Ringereinsatz für die Aichacher Männer traf Martin Yants gleich auf einen harten Brocken: Veteran Piotr Knec aus Trostberg. Doch Yants lies sich nicht einschüchtern und blockte die Beinangriffe, so gut es ging, ab. Einen Abzwicker im Boden bemerkte er jedoch zu spät und fand sich in einer ausweglosen Schulterniederlage wieder. Im Greco legte Felix Boussad einen motivierten Auftritt hin, um Punkte gegen den Trostberger einzufahren. Doch dieser wusste jede Finte und jeden Griff am unteren Rücken zu seinem Vorteil zu nutzen. Über fast die volle Kampfzeit wurde Boussad immer wieder mit zehn kleinen Wertungen bis zur vorzeitigen technischen Unterlegenheit ausgespielt.

Florian Stöckelhuber erhöhte sein Kampfgewicht um eine ganze Klasse. Robert Freisler aus Trostberg konnte sich den Freistilangriffen erwehren und brachte Stöckelhuber in der zweiten Halbzeit durch technische Überlegenheit zu Fall. Im Greco warf Maximilian Noder Robert Freisler mit drei Suplex-Griffe technisch überlegen von der Matte.

Im Mittelgewicht beherrschte Moritz Oberhauser klar seine Kontrahenten. Der Trostberger Denis Moor ging mit einem Kopfzug im Greco auf die Schultern. Im freien Stil musste Oberhauser den flinken Niklas Feichtner ausbremsen, bevor der Paarstädter seinen Gegner mit einer Kopfklammer zum Schultersieg zu fassen bekam. (mofi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren