Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aichacher U17 weiter auf dem Vormarsch

Jugendfußball

22.11.2018

Aichacher U17 weiter auf dem Vormarsch

Erlösung bei der U19 des TSV Aindling: Gegen die SG Türkspor/Hochzoll gab es den ersten Sieg. Hier markiert Jakob Erdle die 1:0-Führung.
2 Bilder
Erlösung bei der U19 des TSV Aindling: Gegen die SG Türkspor/Hochzoll gab es den ersten Sieg. Hier markiert Jakob Erdle die 1:0-Führung.

BCA ist nach Derbysieg gegen Affing wieder Zweiter. Kühbacher A-Junioren schlagen den Spitzenreiter

So langsam geht es auch bei den Jugendfußballern im Wittelsbacher Land auf die Winterpause zu. Doch noch sind die Nachwuchskicker im Einsatz. Am Wochenende sorgte die Kühbacher A-Jugend für eine faustdicke Überraschung beim Erfolg über den Tabellenführer Haunstetten. Aufatmen heißt es bei der Aindlinger U19, die ihren ersten Sieg einfahren konnte. Die Aichacher B-Junioren marschieren weiter und sind nun wieder Zweiter. Schwerer tat sich die U17 der SG Hollenbach.

BC Aichach

Einen sicheren 8:0-Heimsieg feierte die U17 gegen den FC Affing. Von Beginn an hatte man den Gegner fest im Griff. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle ließ man nie einen Zweifel am Sieg aufkommen. Angetrieben vom wieder einmal stark spielenden Kapitän, Alket Nreca, rollte Angriff um Angriff auf das Affinger Gehäuse. Der 2:0 Halbzeitstand war aus Affinger Sicht noch glücklich. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Druck der Hausherren noch größer, sodass man sich Torchancen im Minutentakt herausspielen konnte. So siegte der BCA auch in dieser Höhe verdient und schob sich wieder auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne. Nrecaj krönte seine Leistung mit zwei Toren. Zudem trafen Can Rachid (2), Felix Rieger, Luis Fischer, Abdoul Aboubacar und Kessy Engelhard.

Mit einem 2:2 kehrte die C1 in der Kreisliga von der JFG Schmuttertal zurück. In einer starken Partie wäre aber mehr drin gewesen. Trainer Joachim Thomas haderte mit der Chancenverwertung der Aichacher. Doppeltorschütze für die BCAler war Berkay Öztürk, der von den JFGlern nie in den Griff zu bekommen war. (AN)

D-Jugend BCA – Wulfertshausen 2:1

Tore Tobias Göttler, Timo Tuch

TSV Aindling

Mit großen Erwartungen ging die U19 in das Spiel gegen die SG Türkspor/ Hochzoll. Mit 7:1 fiel der erste Sieg gleich recht hoch aus. Besonders in der Anfangsphase taten sich die Aindlinger schwer. Als dann auch noch Christian Frey einen Foulelfmeter verschoss, der an Samuel Schmid verursacht wurde, glaubte man, dass auch dieses Spiel wieder nicht erfolgreich gestaltet werden könne. Auch der Gegner hatte gute Möglichkeiten. In der 24. Minute war es dann so weit. Jacob Erdle erzielte die Führung mit einem Schuss ins lange Eck. Nach 30 Minuten lupfte Philipp Bauer gekonnt den Ball über den Torwart zum 2:0. Einen schönen Spielzug über Philipp Bauer schloss Christian Frey zum 3:0 ab. Der eingewechselte Justin Keis erzielte das 4:0. Thomas Wagner legte nur wenig später nach und verwandelte einen Abpraller zum 5:0. Er war auch für das 6:0 verantwortlich. Nach dem zwischenzeitlichen Ehrentreffer verwandelte Emanuel Zach einen Handelfmeter sicher zum 7:1. Weitere Chancen wurden bis zum Schluss vergeben. (tom)

B1-Jugend TSV – TSV Pöttmes 3:3

Tore Tobias Haberl, Niklas Schillinger, Justin Keis

C1-Jugend TSV – FC Langweid 3:5

Tore Marcel Kreisl (2), Gregor Gädcke

D1-Jugend TSV – TSV Sielenbach 1:8

SG Hollenbach/Petersdorf

Schwerer als erwartet tat sich die U17 beim am Ende dann doch glatten 6:0-Erfolg gegen den BSV Neuburg. Die Donaustädter entpuppten sich keineswegs ihrem bescheidenen zehnten Tabellenplatz entsprechend lange Zeit als gleichwertiger Gegner. Erst mit zunehmender Dauer bekam die SG den Gast in den Griff, versiebte einige gute Möglichkeiten, ehe Dominic Eichner die verdiente Führung erzielte (18.). Auch nach dem 2:0 durch Julian Nefzger per Kopfball nach Eckball von Samuel Högg blieben die Neuburger gefährlich. Als sicherer Rückhalt entpuppte sich in dieser Phase einmal mehr Torhüter Semih Yiyit. Nach einer Stunde schlugen die Platzherren schließlich entscheidend zu. Erst bugsierte Samuel Högg den Ball nach einem Freistoß ins Netz (57.), dann belohnte sich Julian Lang für seine starke Leistung mit einem Doppelpack (60./63.). Damit war die Neuburger Gegenwehr gebrochen. Abermals Nefzger setzte nach Vorarbeit von Mikail Yiyit den Schlusspunkt zum 6:0 (74.). (mika)

TSV Kühbach

In der Kreisklasse 2 brachte die U19 dem Tabellenführer TSV Haunstetten auf heimischer Sportanlage in einem hochklassigen Spiel mit 3:1 die erste Saisonniederlage bei und bleibt somit ärgster Verfolger. Bereits nach acht Minuten gerieten die Kühbacher gegen den haushohen Favoriten in Rückstand. Doch sie zeigten Moral und ließen sich vom frühen Rückstand keineswegs beeindrucken. Kühbach setzte fortwährend Nadelstiche, doch zunächst kam nichts Zählbares dabei heraus. Als die Haunstetter gedanklich schon in der Pause waren, schlug Moritz Aidelsburger zu. Mit einem strammen Flachschuss aus halbrechter Position traf er ins gegnerische Netz. Nach dem Wechsel knüpften die Heimischen an die gute Leistung der ersten Hälfte an, vorerst noch ohne Erfolg. Glück hatten die Kühbacher nach einer Stunde, als der Unparteiische eine vermeintliche Abseitsstellung aus aussichtsreicher Position vor ihrem Tor pfiff. Die Heimischen verlagerten sich nun aufs Konterspiel und einer von diesen führte in der 81. Minute zur Kühbacher Führung. Einen weiten Pass auf Moritz Aidelsburger schätzte der gegnerische Torwart falsch ein und stürmte aus seinem Gehäuse. Aidelsburger reagierte gedankenschnell und überwand diesen mit einem Heber aus 25 Metern zum umjubelten Kühbacher Führungstreffer. Nur eine Minute später erzielte Aidelsburger auf Vorarbeit von Tobias Fuchs seinen dritten Treffer.

Mit einem 2:0 bei der SG Rohrenfels bleiben die Kühbacher C-Junioren dem Tabellenführer JFG Neuburg auf den Fersen. Gegen die tief stehenden Gastgeber kamen die Jungs von Trainer Jakob Streber nur schwer in die Gänge. Mit dem Führungstreffer wurden die Kombinationen nun flüssiger, doch es sprang nichts Nennenswertes heraus. Im zweiten Abschnitt kamen die Rohrenfelser fast nicht mehr über die Mittellinie und als der zweite Kühbacher Treffer fiel, war die Partie entschieden. Torschützen waren Lukas Oberhauser und Luis Legner. (möd-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren