1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aichacher Volleyball-Frauen kommen bis ins Finale

Turnier

18.09.2019

Aichacher Volleyball-Frauen kommen bis ins Finale

Die Aichacher Frauen zeigten eine tolle Leistung und wurden erst im Finale von Schwabmünchen gestoppt.
2 Bilder
Die Aichacher Frauen zeigten eine tolle Leistung und wurden erst im Finale von Schwabmünchen gestoppt.

Die Damen überzeugen beim Herbstturnier des TSV Aichach. Die Herren tun sich dagegen schwer. Die Inchenhofener Männer sorgen für eine Überraschung.

Mit einem begeisternden Herrenfinale zwischen dem TV Fürth und den Lechrain Volleys aus Weil endete das diesjährige Volleyball-Herbstturnier des TSV Aichach. Zwei Tage lang spielten 27 Damen- und Herrenteams in der Aichacher Vierfachhalle. Am Ende konnten sich der TV Fürth bei den Herren, bei den Damen in der Leistungsklasse A der TSV Schwabmünchen gegen Aichach I und in der Leistungsklasse 2 der VC Katz-wang-Schwabach durchsetzen.

13 Herrenteams kämpften in der Vorrunde in drei Gruppen um die Finalrunde. Der TV Fürth spazierte in seiner Gruppe relativ mühelos durch. Ebenso dominierten die Herren aus Ingolstadt ihre Gruppe. In der letzten Gruppe hatten die Lechrain Volleys I die Nase vorne. Knapp wurde es für die Herren des TSV Inchenhofen. Sie schafften mit einem Sieg gegen Obermenzing gerade noch den Sprung in die Finalrunde der besten Acht.

Inchenhofen schlägt den Mitfavoriten

Hier sorgten sie am Sonntagmorgen für eine kleine Sensation, als sie Mitfavorit Ingolstadt in einem leidenschaftlichen Spiel besiegten und ins Halbfinale einzogen. Gegen den späteren Zweitplatzierten Lechrain Volleys I unterlagen sie dort denkbar knapp mit vier Punkten. Das zweite Halbfinale gewann Fürth. Sprunggewaltige Angreifer, reaktionsschnelle Abwehr, punktgenaues Zuspiel – all das gab es im Finale. Beide Teams holten einen Satz, im dritten Durchgang hatte Fürth mit 18:16 Punkten die Nase vorne.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Aichachs Herren traten mit einem sehr jungen Team an. Mit Spielertrainer Alex Beck und Benni Hasmüller fehlten zwei erfahrene Akteure. Die Gastgeber verloren in der Gruppenphase gegen Fürth und Jettingen, holten jedoch gegen Mering II und Penzberg Punkte. Nach Niederlagen gegen Türkheim und Obermenzing und zwei Remis musste sich Aichach mit Platz zwölf begnügen.

Bei den Damen spielten in der Leistungsklasse A sechs Teams, darunter die „Goldies“, ein Team ehemaliger Aichacher Spielerinnen. In der Vorrunde spielte jeder gegen jeden. Die Aichacherinnen setzten sich gegen Hochzoll und die Goldies durch. Gegen Fürth kassierten sie eine Niederlage, gegen Mering I gab es einen klaren Sieg. In der Platzierungsrunde lief es noch besser: Nach einem knappen Drei-Punkte-Sieg gegen die Goldies dominierten sie Vorjahressieger Fürth und zogen ins Finale ein. Im Finale gegen Schwabmünchen musste sich Aichach dann in zwei Sätzen dem verdienten Sieger geschlagen geben (21:25; 23:25).

Aichach verliert den Faden

In der Leistungsklasse B spielten die Damen in zwei Gruppen. Inchenhofen und Jettingen zogen ins Halbfinale ein. Aichach II zeigte gegen Dachau eine hervorragende Leistung und spielte sich ebenfalls ins Halbfinale. Katzwang-Schwabach besiegte überraschend Schrobenhausen und im Halbfinale Inchenhofen klar in zwei Sätzen. Im zweiten Halbfinale gewann Aichach zunächst den ersten Satz gegen Jettingen, verlor dann aber den Faden und unterlag nach Punkten. Jettingen und Katzwang-Schwabach lieferten sich ein spannendes Finale, das Katzwang-Schwabach in drei Sätzen gewann. Der Aichacher Abteilungsleiter Christian Miksch und sein Teamhatten ein tolles Turnier organisiert. (vb)

Der Endstand

Herren 1. TV Fürth, 2. Lechrain Volleys I, 3. TSV Ichenhofen, 4. VfR Jettingen, 5. ESV Ingolstadt, 6. SSV Schrobenhausen, 7. Lechrain Volleys II, 8. TSV Penzberg, 9. TV Mering I, 10. SSV Türkheim, 11. TUS Obermenzing, 12. TSV Aichach, 13. TV Mering II

Damen A 1. TSV Schwabmünchen, 2. TSV Aichach I, 3. DJK Augsburg-Hochzoll, 4. „Goldies“, 5. TV Fürth, 6. TV Mering I

Damen B 1. VC Katzwang-Schwabach, 2. VfR Jettingen, 3. TSV Inchenhofen, 4. TSV Aichach II, 5. TSV Penzberg, 6. ASV Dachau, 7. SSV Schrobenhausen, 8. TV Mering II.

Mehr Bilder gibt es hier:

27 Frauen- und Männerteams zeigten beim Herbstturnier der Aichacher Volleyballer mitreißenden Sport.
18 Bilder
Herbstturnier der Aichacher Volleyballer
Bild: Melanie Nießl
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren