Newsticker

Zahl der Neuinfektionen in Italien stabilisiert sich - mehr als 100.000 bestätigte Fälle in New York
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aindling schlägt Adelzhausen durch Lucky Punch

Fußball-Bezirksliga

07.09.2019

Aindling schlägt Adelzhausen durch Lucky Punch

Konnte es nicht fassen: Adelzhausens Trainer Johannes Putz war mit der Leistung seines Teams in Aindling zufrieden, am Ende gab es aber wieder keine Punkte für den BCA. Die Gastgeber behielten glücklich die drei Punkte.
Bild: Reinhold Rummel

Plus Der BCA ist über weite Strecken die bessere Mannschaft, steht aber am Ende doch wieder mit leeren Händen da. Der Siegtreffer fällt erst kurz vor Schluss.

Es sind die Momente, die den Fußball zum einen so beliebt, aber auch so undankbar machen. Der BC Adelzhausen lieferte eines seiner besten Spiele ab. Gegen phasenweise sehr ängstlich agierende Aindlinger war zumindest ein Punkt zum greifen nahe, ehe Simon Knauer erneut mit einem ein späten Tor die Aindlinger jubeln ließ.

„Ohne Frage, das war sehr glücklich für uns“, gestand auch Aindlings Trainer Roland Bahl, während Adelzhausens Coach Johannes Putz an seiner alten Wirkungsstätte nur kopfschüttelnd in den Flutlichthimmel starren konnte. Wie schon in den vergangenen Wochen fand Aindling im Derby lange Zeit nicht ins Spiel. Selbst Sportdirektor Josef Kigle bemängelte: „Da bietet sich keiner an und will den Ball.“Adelzhausen drückte aufs Tempo und lief die Heimelf beim Spielaufbau energisch an. Die Bahl-Elf kam damit fast eine halbe Stunde nicht zurecht. Wie aus dem Nichts dann die überraschende Führung. Patrick Modes setzte sich im Strafraum gegen den früheren Aindlinger Wolfgang Klar und Christoph Stöttner durch, drehte sich nach innen – gegen den Schuss ins kurze Toreck hatte BCA-Schlussmann Michael Fottner das Nachsehen. Während Bahl die Faust ballte, drehte sich Putz enttäuscht zur Seite. Seine Elf hatte nahezu nichts zugelassen und bestimmte das sehr intensiv geführte Spiel durch eine konzentrierte und aufmerksame Defensivarbeit.

links Bashar Broo BCA jubelt mit Torschütze Marcus Wehren (4)
26 Bilder
Amateurfussball: Die besten Bilder vom Wochenende
Bild: Willi Baudrexl

Aindling - Adelzhausen: Ettner erzielt den Augsleich

Mit Elan kam der BCA aus der Halbzeitpause. Zunächst drehte Keeper Alexander Bernhardt einen Flachschuss von Maximilian Ettner um den Torpfosten, dann fasste Christoph Stöttner einen Abpraller aus rund 25 Metern volley ab – wieder zeigte Bernhardt seine Klasse. Kigle: „Wir schenken wieder jeden Ball her und bringen uns in Schwierigkeiten.“ Michael Albustin hatte dann freie Schussbahn, als sich Maximilian Ettner gegen Anton Schöttl in Strafraum durchsetzte, aber der Schlenzer von halbrechts strich am linken Torpfosten vorbei (61.). Fast im Gegenzug brachte dann Michael Hildmann den ersten Vernünftigen Ball vor das Adelzhauser Tor, aber Simon Knauer kam einen Schritt zu spät. Lichterloh brannte es wenig später im Aindlinger Strafraum, als sich Patrick Stoll und Benjamin Woltmann nicht einig waren. Torhüter Bernhardt konnte die brenzlige Situation dann aber gegen Stefan Asam bereinigen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Aindlinger Einzelaktion sorgten dann für Gefahr. Hasret Inan fasste sich ein Herz, aber sein Schuss aus 20 Meter klatschte an den rechten Innenpfosten und trudelte ins Seitenaus. Adelzhausen drängte auf den Ausgleich. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff belohnten sich die Gäste. Maximilian Ettners abgefälschter Schuss senkte sich zum Entsetzen genau ins Torkreuz zum 1:1.

Und als man der Heimelf schon nichts mehr zutraute, lief der Ball über Schöttl und Hildmann. Simon Knauer stand völlig allein sechs Meter vor dem Tor und knallte das Spielgerät ins obere rechte Kreuzeck (86.).

TSV Aindling Bernhardt, Hildmann, Plesner (ab 85. Danner), Woltmann, Schäffner (ab 76. Ettner), Inan (ab 66. Radoki), Stoll, Harjung, Schöttl, Modes, Knauer

BC Adelzhausen Fottner, Braun, Klar, Stöttner, Schuch (ab 84 Götz), Kreisel, Albustin, Asam, Ettner, Lichtenstern, Mahl

Tore 1:0 Modes (31.) 1:1 Ettner (82.) 2:1 Knauer (86.) Zuschauer 180 Schiedsrichter Hoffmann (Bad Wörishofen)

Lesen Sie dazu den Artikel: Ecknach landet Befreiungsschlag

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren