1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aindling und Affing stehen im Viertelfinale

Fußball

22.08.2018

Aindling und Affing stehen im Viertelfinale

Neuzugang Ronny Roth erzielte das wichtige 2:1 für den FC Affing. Dennoch tat sich der Favorit in Friedberg vor allem zu Beginn schwer.
Bild: Sebastian Richly

Während der FCA die Sportfreunde Friedberg mit 3:1 besiegt, ist der TSV kampflos weiter.

Die Bezirksligisten FC Affing und TSV Aindling stehen im Viertelfinale des Toto-Pokals auf Kreisebene. Der Landesligaabsteiger musste allerdings gar nicht erst antreten. Gegner SV Feldheim hatte noch am Dienstagabend die Partie wegen Spielermangels abgesagt, wie Kreisspielleiter Reinhold Mießl informierte. Spontan entschloss sich der neue Aindlinger Trainer Herbert Wiest, eine Trainingseinheit einzuberufen.

Der FC Affing musste trotz Personalmangel bei den Sportfreunden Friedberg antreten und hatte beim Außenseiter aus der A-Klasse mehr Mühe, als ihm lieb war. Am Ende stand zwar ein 3:1-Erfolg, doch vor allem in den ersten 25 Minuten hatte der Favorit Probleme. Spielertrainer Marc-Abdu Al-Jajeh, der nach Verletzungspause wieder dabei war, resümierte: „Wir haben die Pflichtaufgabe erfüllt, auch wenn das jetzt nicht wirklich überzeugend war. Wir wussten, dass es nicht einfach werden würde. Hauptsache, wir sind weiter.“ Friedberg attackierte früh und zwang die Affinger Abwehr zu Fehlern. Die Affinger wirkten nach der 0:5-Pleite in Rain etwas verunsichert. Nach 13 Minuten bekamen sie die Quittung. Nach einer Ecke brachte Friedbergs Neuzugang Max Reiser den Ball irgendwie über die Linie. Auch in der Folgezeit war Friedberg spielbestimmend. Mehr als einen Flachschuss von Al-Jajeh brachte Affing nicht zustande. Nach 18 Minuten fiel dann der glückliche Ausgleich. Haci Ay setzte nach und traf im zweiten Versuch. Affing übernahm nun das Kommando. Mehr als ein Kopfball von Reiser kam bis zur Pause nicht mehr von den Gastgebern. Dabei hatte Affings Keeper Benjamin Seidel allerdings Glück, weil Reiser das leere Tor verfehlte. Bis zur Pause spielte aber nur noch der FC Affing, bei denen insbesondere Max Schacherl für Gefahr sorgte. Kurz vor dem Pausenpfiff war es aber Ronny Roth, der mit einem Schlenzer ins Kreuzeck nach einem Pass von Al-Jajeh erfolgreich war.

Merwald sorgt für die Entscheidung

Nach der Pause blieb Affing spielbestimmend, ohne sich jedoch die ganz großen Torchancen zu erspielen. Friedberg blieb über Konter gefährlich. Einen nutzte in der 75. Minute Johannes Huber beinahe zum Ausgleich. Aus kurzer Distanz scheitert e am starken Keeper Seidel. Das befand auch der FCA-Spielertrainer: „Benni hat nicht nur heute, sondern auch schon in Rain klasse gehalten.“ Patric Palatin prüfte mit einem Gewaltschuss Friedbergs Schlussmann Oliver Seger. Dann hatte der FCA Glück als Tarek Raboue frei durch war und an Seidel scheiterte, der Nachschuss wurde abgeblockt. Auf der anderen Seite war kur vor Schluss der eingewechselte Marco Wanner nur durch ein Foul im Sechzehner zu stoppen. Kapitän Maximilian Merwald machte sicher den Deckel drauf. In der Nachspielzeit traf der bei Standards stets gefährliche Reiser per Kopf nochmals die Latte, danach war Schluss.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die nächste Runde findet bereits am Mittwoch, 29. August, statt. Dann kämpfen die verbliebenen acht Mannschaften um den Einzug ins Halbfinale.

FC Affing Seidel, Al-Jajeh (ab 61. Krebs), Palatin, Kalkan, Merwald, Schacherl, Fresser, Roth (ab 45. Wanner), Reiter, Lipp, Ay

Tore 1:0 Reiser (13.), 1:1 Ay (18.), 1:2 Roth (45.), 1:3 Merwald (89./Foulelfmeter) Zuschauer 100 Schiedsrichter Fischer (Polizei SV Augsburg)

Weitere Ergebnisse

FC Haunstetten – TG Viktoria 0:4

SV Ottmarshausen – TSV Göggingen 1:2

TSV Neusäß – Türk Königsbrunn 0:1

Täfertingen – Suryoye Augsburg 6:3 n.E.

TSV Gersthofen – Kissinger SC 0:1

Deuringen – Bobingen 0:2 (n. angetreten)

Feldheim – Aindling 0:2 (n. angetreten)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Moritz_Piller_will_den_Ball_vorbei_an_Christian_Adrianowytsch_Schie%c3%9fen.(1).tif
Fußball-Bezirksliga

Ecknach empfängt Hollenbach

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket