Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Analyse: Schafft der BC Adelzhausen noch das Wunder?

Fußball-Bezirksliga

10.03.2020

Analyse: Schafft der BC Adelzhausen noch das Wunder?

Adelzhausens Trainer Johannes Putz erklärt Jakob Braun, wie es geht. Der BCA befindet sich vor dem Start in die Frühjahrsrunde in akuter Abstiegsgefahr. Wir nehmen die Elf vom Römerweg genauer unter die Lupe und wagen eine Prognose.
Bild: Sebastian Richly

Sechs Punkte beträgt der Rückstand des BCA auf das rettende Ufer. Wir nehmen das Team von Johannes Putz genauer unter die Lupe und wagen eine Prognose.

Alles andere als rosig sieht es vor dem Start in die Frühjahrsrunde beim BC Adelzhausen aus. Der Tabellenvorletzte der Bezirksliga Nord hat bereits sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsrang – selten waren die Abstiegssorgen am Römerweg größer als aktuell. Nach fünf Spielzeiten in Schwabens Oberhaus droht dem BCA nun der Abstieg.

Im Kader hat sich fast nichts getan. Einziger Neuzugang ist Torhüter Tanay Boysaner ( TSV Pöttmes), der allerdings erst Anfang April spielberechtigt ist. Abteilungsleiter Jürgen Dumbs erklärt: „Das ist natürlich gut für den Konkurrenzkampf, aber in erster Linie eine Sicherheit, falls sich Michael Fottner verletzen sollte. Bislang hatten wir da keinen adäquaten Ersatz.“ Dumbs, früher selbst lange Jahre zwischen den Pfosten, macht aber klar: „Aktuell ist vereinbart, dass Tanay bis Sommer bei uns bleibt. Danach schauen wir weiter. Die Aichacher Nachrichten werfen einen Blick auf den BCA und wagen eine Prognose.

Defensive

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Adelzhauser Prunkstück war in den vergangenen Jahren nie die Defensive. Das gilt auch in dieser Spielzeit, wobei 37 Gegentreffer nicht so ganz schlecht sind. Mit diesem Wert befindet sich der BCA in guter Gesellschaft. Auch der FC Affing hat so viele Gegentore kassiert. Nichtsdestotrotz muss der BCA hinten stabiler werden: „Wir haben häufig mit einem Tor Unterschied verloren. Das ist ärgerlicher, weil wir in den entscheidenden Phasen die Fehler gemacht haben, die uns dann wichtige Punkte gekostet haben“, so Jürgen Dumbs, der noch einen weiteren Punkt anspricht: „Gerade bei Standards haben wir defensiv einige Tore kassiert. Das müssen wir abstellen, sonst wird es fast unmöglich, drinzubleiben.“

Offensive: Ohne Dominik Müller geht fast nichts

Um drinzubleiben, benötigt Adelzhausen auch wieder die Treffer von Torjäger Dominik Müller. Mit 20 Toren führt der 29-Jährige auch in dieser Saison wieder die ligaweite Torschützenliste an. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass bei 31 geschossenen Tore (ebenfalls Durchschnitt), zwei Drittel auf Müllers Konto gehen, wodurch die Offensive leicht auszurechnen ist. Das weiß auch Jürgen Dumbs: „Natürlich sind wir sehr zentriert auf Dominik Müller. Es wäre schön, wenn auch die anderen mehr Torgefahr ausstrahlen würden.“ Zumal mit Maximilian Ettner der beste Vorbereiter aufgrund einer Schulterverletzung länger ausfallen wird.

Vorbereitung: Warum auch hohe Niederlagen Mut machen

Betrachtet man rein die Ergebnisse, hätte die Vorbereitung besser verlaufen können für den BC Adelzhausen. Die hohen Niederlagen gegen die Regionalligisten FC Augsburg II (0:11) und VfB Eichstätt (1:7) sowie den Bayernligisten Schwaben Augsburg (1:8) sieht Dumbs sogar positiv: „Beim Spiel gegen den FCA waren wir noch in der Winterpause, das darf man nicht zählen. Gegen die anderen beiden haben wir eine Halbzeit beziehungsweise eine Stunde lang gut mitgehalten. Das hat uns Mut gegeben“, so Dumbs, der weiß, warum Trainer Johannes Putz solche starken Gegner ausgewählt hat. „So konnten wir das Defensivverhalten der gesamten Mannschaft trainieren. In den weiteren Spielen lag der Fokus auf der Offensive.“ Der BCA-Fußballchef gibt aber zu, dass nach den Niederlagen gegen die Kreisligisten aus Pöttmes (0:3) und Offingen (2:3) die Stimmung nicht gut war: „Da war ich sehr pessimistisch, mittlerweile glaube ich aber an das Team. Wir können den Klassenerhalt noch schaffen. Im Vorjahr war die Ausgangsposition zwar besser, aber wir haben noch viele Heimspiele.“ Mut machen Dumbs die Auftritte gegen den BC Aichach (3:1) und den TSV Obenhausen (2:1).

Der BC Adelzhausen ist erfahren im Abstiegskampf und weiß, wie man sich aus dem Tabellenkeller befreit. Allerdings war die Situation selten so dramatisch. Nur drei Siege holte der BCA aus 19 Partien. Das Putz-Team benötigt eine bärenstarke Rückserie, um das Wunder noch zu schaffen. Dafür müssen sich aber sowohl Abwehr als auch Angriff gewaltig steigern, und Torjäger Dominik Müller darf sich nicht verletzen, aber das ist nicht erst seit dieser Spielzeit so. Der BCA schafft dank eines starken Endspurts noch den Sprung in die Relegation. Da ist dann alles möglich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren