1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. BC Aichach mit Bayernligaverstärkung gegen Untermaxfeld

Fußball-Kreisliga

07.09.2019

BC Aichach mit Bayernligaverstärkung gegen Untermaxfeld

Torjäger Marcus Wehren (rechts im Spiel gegen Feldheim) und der BC Aichach sind in dieser Saison noch ohne Punktverlust. Am Sonntag empfängt der BCA Auftsteiger TSG Untermaxfeld. Ein anderer Aufsteiger, der TSV Dasing, hat mit dem BC Rinnenthal dagegen ein dicken Brocken vor der Brust.
Bild: Willi Baudrexl

Nach zwei Siegen zum Auftakt hat der BCA Rückenwind und ist gegen Untermaxfeld Favorit. Mit Selbstvertrauen geht auch Dasing ins Derby gegen Rinnenthal.

Dass der BC Aichach vor Saisonbeginn von vielen Trainern der Kreisliga Ost zu einem der Aufstiegsanwärter erklärt wurde, mag so manchen überrascht haben. Schließlich produzierte der Verein in den vergangenen Jahren sportlich kaum positive Schlagzeilen – seit dem erzwungenen Abstieg als Bayernliga-Meister 2014 spielte der BCA in der Kreisliga Ost mehr gegen den Abstieg als oben mit.

Doch das neue Trainerteam um die Ex-Langenmosener Markus Winkler und Sebastian Böhm hat eine Mannschaft geformt, die nach langen Jahren fußballerischer Tristesse endlich wieder zu begeistern weiß. Vor der Partie gegen Untermaxfeld am Sonntag (17 Uhr) ist Aichachs Sportlicher Leiter, Martin Brunner, voll des Lobes: „Momentan läuft es einfach bei uns. Man merkt jeden Tag, dass es im Verein wieder bergauf geht und Trainer und Mannschaft eine intakte Gruppe bilden.“ Der Verantwortliche, der das Team nach der Entlassung von Ex-Coach Vladimir Manislavic in der vergangenen Saison als Trainer zum Klassenerhalt führte, freut sich besonders über den neu entbrannten Konkurrenzkampf in der Truppe. „Wir haben 16 oder 17 Spieler, die sich gegenseitig motivieren und immer spielen wollen. Das liegt auch an den Neuzugängen, die wir geholt haben“, so Brunner.

Mit Broo Bashar, Tobias Wehren und Tiago Mendes verpflichtete der BCA drei Spieler mit höherklassiger Erfahrung. Mendes absolvierte in dieses Spielzeit sogar drei Partien für den Bayernligisten TSV Schwaben Augsburg. Die Paarststädter dürfen sich auf einen gut ausgebildeten Mittelfeldspieler freuen, der das Fussballspielen lernte der Angolaner beim FC Augsburg. Danach war Mendes unter anderen für die U19-Teams von Wacker Burghausen und Greuther Fürth am Ball. Nicht umsonst greifen die Überlegungen des BCA-Managers weiter als bis zum Spiel gegen Untermaxfeld: „Bei allem Respekt: Wir müssen die Begegnung gewinnen, trotz der spielfreien Woche zuletzt. Danach warten dann die Brocken.“ Was Brunner meint: Nach dem Spiel am Sonntag trifft der BCA auf Rinnenthal, Pöttmes und Zell. Für die Aichacher Gelegenheit, ihre Aufstiegsambitionen zu unterstreichen - und sich nach enttäuschenden Jahren ins Rampenlicht zu spielen.

Kreisliga Ost: Warum Dasing nicht ins Rampenlicht will

Beim TSV Dasing ist man indessen froh, das Rampenlicht erst einmal verlassen zu haben: Nach der souveränen Aufstiegssaison, die ohne eine einzige Niederlage zu Ende ging, muss sich die Schmid-Elf in der neuen Liga erst finden. Obwohl der TSV in der vergangenen Woche gegen Untermaxfeld den ersten Sieg verbuchen konnte, hadert der Coach vor dem Spiel gegen Rinnenthal (Sonntag, 15 Uhr) noch immer mit den wechselhaften Auftritten seines Teams: „Speziell in den ersten Minuten gegen Pöttmes am zweiten Spieltag hat man gesehen, was uns noch fehlt. Da lagen wir schnell mit 0:2 zurück, hatten dann teilweise auch gleichwertige, sehr gute Abschnitte in unserem Spiel.“ Gegen den Top-Favoriten hatten die Dasinger am Ende 2:5 verloren – allerdings nicht, ohne sich einen großen Kampf mit den Pöttmesern zu liefern. Die guten Phasen seines Teams sind es, die Schmid für die kommenden Spiele Hoffnung machen. Genau wie der BCA trifft auch der TSV auf Rinnenthal und Griesbeckerzell – und will sich als harter Gegner präsentieren. „Da wollen wir uns steigern, obwohl es natürlich ein heftiges Auftaktprogramm ist. Dazu gehört es zum Beispiel, dass wir vermeiden, so früh zurückzuliegen.“ Der frühere Bezirksligacoach weiß um die mentalen Schwierigkeiten seiner Mannschaft – mit einem „erfolgreichen Jahr im Rücken“ sei der Kreisligaalltag nicht einfach zu bestreiten. Immerhin: Dasing kann das Unternehmen Klassenerhalt ganz ohne Ablenkung angehen. Im Rampenlicht stehen wollen andere - etwa der BC Aichach.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren