Startseite
Icon Pfeil nach unten
Aichach
Icon Pfeil nach unten
Lokalsport
Icon Pfeil nach unten

Bobfahren: Matthias Kagerhuber: Vom Weltmeister zum Soldaten-Ausbilder

Bobfahren

Matthias Kagerhuber: Vom Weltmeister zum Soldaten-Ausbilder

    • |
    2017 wurde Matthias Kagerhuber (rechts) Weltmeister im Viererbob. Seit Herbst bringt er Soldaten in die richtige sportliche Verfassung. Der Affinger berichtet über Parallelen zum Profisport und warum er nun gewechselt ist.
    2017 wurde Matthias Kagerhuber (rechts) Weltmeister im Viererbob. Seit Herbst bringt er Soldaten in die richtige sportliche Verfassung. Der Affinger berichtet über Parallelen zum Profisport und warum er nun gewechselt ist.

    Affing Das hatte sich Matthias Kagerhuber nicht träumen lassen. Rund anderthalb Jahre nach seinem Karriereende trainiert der Viererbobweltmeister von 2017 wieder fleißig. Diesmal schuftet der 34-Jährige aber nicht für einen Titel. „Ich muss fit sein, damit meine Rekruten auch auf mich hören“, so Kagerhuber. Damit meint er die Soldaten, die der Affinger im Rahmen eines Pilotprojektes der Bundeswehr seit Herbst in Bischofswiesen (bei Berchtesgaden) betreut. „Ich mache die jungen Soldaten in der Grundausbildung fit für ihre spätere militärische Laufbahn“, beschreibt Kagerhuber sein Aufgabenfeld. „Im Ausland gibt es das schon länger, dass ehemalige Leistungssportler zur Ausbildung von Soldaten eingesetzt werden, in Deutschland ist das sehr neu und wird bei uns erprobt.“

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden