1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Die Seriensieger laufen vorne weg

Leichtathletik

02.01.2016

Die Seriensieger laufen vorne weg

Gemeinsam im Ziel: Die Widmayr-Zwillinge aus Aichach.
Bild: Oliver Reiser

Tobias Gröbl und Cornelia Griesche gewinnen Gersthofer Silvesterlauf. Aichacher Brüder gemeinsam im Ziel

„The same procedure as every year“. Wie der Fernseh-Dauerbrenner „Dinner for One“ liest sich seit drei Jahren die Siegerliste beim Gersthofer Silvesterlauf: Tobias Gröbl (LG Zusam) und Cornelia Griesche (DJK Ingolstadt) standen am letzten Tag des Jahres 2015 bereits zum dritten Mal gemeinsam ganz oben auf dem Treppchen.

Während Griesche mit einer tollen Zeit von 33:41 Minuten ihren Hattrick in Gersthofen feiern konnte, war es für Gröbl bereits der Sixpack. Beim sechsten Erfolg hintereinander gelang dem 33-jährigen Ausnahmeläufer mit seinem neuen Mannschaftskameraden Johannes Estner sogar ein Doppelsieg für die LG Zusam, die mit Mario Leser auch den Viertplatzierten stellte. Unterbrochen wurde die Phalanx lediglich vom 18-jährigen Stadtberger Brian Weisheit, der im Trikot der LG Augsburg auf Platz drei kam.

Insgesamt gingen bei ungemütlichem Regenwetter rund 1538 Läuferinnen und Läufer, Nordic Walker, Wanderer und Flitzi-Läufer an den Start dieses Klassikers, der im nächsten Jahr sein 50. Jubiläum feiert. Für internationalen Anstrich sorgten Teilnehmer aus Südafrika, Frankreich, Mailand, Graz, Winterthur sowie einige Asylbewerber aus Eritrea, die mittlerweile für umliegende Vereine starten. Der bekannteste von ihnen, Yossief Tekle (LG Reischenau-Zusamtal), musste allerdings passen. Der frühere Berglauf-Juniorenweltmeister, Zweiter des vergangenen Jahres, wurde erst kürzlich an der Leiste operiert.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Während einige wenige Spitzenläuferinnen und -läufer nach dem Startschuss der Gablinger Böllerschützen um den Sieg rennen, andere nach einer neuen Bestzeit streben, stellt der Silvesterlauf für die meisten aber eine ganz persönliche sportliche Krönung des abgelaufenen Jahres dar. Dementsprechend werden im Zielbereich von den Ankommenden Glückshormone versprüht, wie es Stunden später dann die Silvesterraketen am Himmel tun.

Hand in Hand mit seinen Töchtern Alina und Kristina lief zum Beispiel Uwe Kamp ins Ziel. Ebenso die Zwillinge Michael und Martin Widmayr aus Aichach, die 2015 ihren 50. Geburtstag feiern konnten. Tobias Fleischmann, der bei „The Biggest Looser“ im Fernsehen und auch danach für sich selbst jede Menge Kilos abgespeckt hat, nahm den Silvesterlauf in Angriff. Als Nordic Walker absolvierte er die zehn Kilometer lange Strecke durch die Lechauen. "Hauptsport

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren