1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Dreikönigslauf: Das sind die Favoriten

Laufsport

04.01.2019

Dreikönigslauf: Das sind die Favoriten

Copy%20of%201M4U0061.tif
2 Bilder
Auf die Plätze, fertig – los: Am Sonntag fällt im Landkreisstadion in Aichach wieder der Startschuss zum Dreikönigslauf. Mit dabei sind dann auch wieder einige Läufer aus der Region.
Bild: Erich Echter

Hinter der Fitness von Thomas Hillenbrand steht ein Fragezeichen. Benjamin Dillitz ist der Geheimfavorit.

Wenn die bestens besuchten regionalen Silvesterläufe als Gradmesser dienen, dann kann sich der LC Aichach am Sonntag auf einen Ansturm auf seinen 36. Dreikönigslauf freuen. Zumal am Mittwoch Vorjahressieger Johannes Hillebrand bekundet hat, seinen Titel verteidigen zu wollen. Allerdings laborierte der 39-Jährige jüngst an einer Infektion und musste deshalb seinen Silvesterauftritt in Kempten absagen.

Bis zum Donnerstag hatten sich rund einhundert Sportler für das 8,2-Kilometer-Rennen durch das Hennetal sowie für die Kinderläufe im Landkreisstadion angemeldet. Der LCA-Vorsitzende Josef Lechner ist guter Dinge, die Rekordzahlen der vergangenen Jahre mit mehr als zweihundert Teilnehmern erreichen zu können. „Viele schauen im Augenblick auf das Wetter und warten ab“, vermutet Lechner. Der kleine Wintereinbruch der vergangenen beiden Tage bereitet ihm keine ernsthaften Sorgen. „Vor zwei Jahren lagen zehn Zentimeter Schnee, im letzten Jahr herrschten frühlingshafte Temperaturen“, erinnert der LCA-Chef, „gelaufen werden kann eigentlich immer.“ Nur einmal, im Jahr 2011, fiel der Lauf einem Blitzeis-Einbruch zum Opfer.

Falls Hillebrand antritt und fit ist, wird es für die anderen Akteure wohl nur um die Stockerlplätze zwei und drei gehen. Sollte er aber nicht im Vollbesitz seiner Kräfte sein, ist alles offen. Vor allem für den Adelzhausener Benjamin Dillitz, der sich bei seinem Jahresabschlusssieg in Pfaffenhofen an der Glonn in bestechender Form zeigte. Wie jüngst auch Lokalmatador Michael Harlacher (LC Aichach) bei seinen Auftritten in Augsburg und Puchheim. Top-Plätze sind auch für Harlachers Teamkollegen Georg Steinherr und Andreas Kigele möglich. Bei den Frauen ist Hannah Sassnink (LC Aichach) nach dem bisherigen Stand der Voranmeldungen die Top-Favoritin. Ines Ugele (MTV Pfaffenhofen) und Kathrin Wörle (LC Aichach) könnten sich um die Plätze hinter der Neu-Aichacherin streiten. Um zehn Uhr wird der 1200-Meter-Schülerlauf im Landkreisstadion gestartet. Um 10.30 Uhr gehen die Erwachsenen auf ihren 8,2-Kilometer-Parcours. Start und Ziel sind im Stadion an der Schulstraße 28 aufgebaut. Die Siegerehrungen finden wie immer in der Stadiongaststätte statt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Neben den Einzel- und Altersklassenwertungen geht es um die Teamwertung - je größer die Mannschaft, je höher ist die Chance auf den Sieg. Laut Voranmeldungen ist die SG Indersdorf mit 24 Starter klar im Vorteil. Das Juzo Team Aichach und Claudias Lauftreff könnten eventuell Paroli bieten. Auf die viermal siegreichen Urban Runners Munich wird man wohl vergeblich warten. Ihre Facebookseite wurde schon seit dem vergangenen Frühjahr nicht mehr bespielt.

Die Voranmeldung ist unter www.lcaichach.de bis Freitag um 24 Uhr frei geschaltet. Nachmeldungen sind am Sonntag ab neun Uhr vor Ort möglich. Weitere Informationen gibt es unter www.lcaichach.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren