Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Duell der Aufsteiger in Pipinsried

Fußball-Regionalliga

11.11.2017

Duell der Aufsteiger in Pipinsried

FCP gegen das Schlusslicht.

Diametral verlaufen die Fieberkurven der beiden Aufsteiger aus der Bayernliga Süd. Während der FC Pipinsried sich schnell an das höhere Niveau der Regionalliga gewöhnt hat und mit 23 Zählern auf Kurs Klassenerhalt liegt, musste der FC Unterföhring erkennen, dass Bayerns Beletage wohl doch eine Nummer zu groß ist. Bei 19 Versuchen gelang dem FCU bis dato nur ein Sieg, magere neun Zähler sind es auf dem Punktekonto. Zehn Zähler fehlen damit schon auf die Relegationsplätze. Am Samstag (Anpfiff 14 Uhr) treffen die Teams, die sich vergangenes Jahr noch in der Bayernliga Süd gegenüber standen zum zweiten Mal in der Regionalliga aufeinander.

Unterföhrings Coach Peter Faber will trotzdem nicht alles schwarzmalen: „Dass wir besser spielen können als zuletzt gezeigt, haben wir schon bewiesen. Und deshalb fahren wir nach Pipinsried, um dort drei Punkte zu holen. Mit der richtigen Einstellung sind wir auch nicht chancenlos.“ Zwei Auswärtssiege in Serie konnte zuletzt Pipinsried einfahren, mit einem dritten Dreier könnte die Truppe aus dem Dachauer Hinterland einen großen Schritt Richtung gesichertes Tabellenmittelfeld machen. Spielertrainer Fabian Hürzeler kennt die Situation. „Wir wissen um die Bedeutung des Spiels. Unterföhring ist für mich trotz ihres Tabellenplatzes eine gefährliche Mannschaft, die jeden Gegner schlagen kann. Wir werden alles versuchen, um endlich mal wieder zuhause zu gewinnen.“

Denn gerade vor heimischen Publikum tut sich Pipinsried schwer. Bislang sprang gerade einmal ein Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth II heraus und dieser Sieg liegt mittlerweile mehr als drei Monate zurück. Im Hinspiel feierte der FCP mit dem 1:0 in Unterföhring seinen ersten Auswärtsdreier, im Pokal gab es dagegen eine 1:2-Niederlage beim Mitaufsteiger. Dem FCP fehlt am Samstag der gelbgesperrte Philip Grahammer, der in Fürth die fünfte Gelbe sah. (fupa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren