1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Ex-Pipinsrieder Strobl verlässt FC Ingolstadt

Fußball-Bayernliga

21.06.2019

Ex-Pipinsrieder Strobl verlässt FC Ingolstadt

Tobias Strobl

Die Zukunft des Trainers bleibt nach Zwangsabstieg der Reserve offen

Nach dem Zwangsabstieg verlässt Tobias Strobl den FC Ingolstadt II. In die Fußstapfen des ehemaligen Pipinsrieders tritt Alexander Reifschneider. Wie es mit Strobl sportlich weitergehen wird, steht noch in den Sternen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Ich bin in keiner glücklichen Situation. Überall wird losgelegt und ich muss eine Zwangspause einlegen und warten, bis irgendwo ein Kollege Misserfolg hat. Das widerspricht meinem Naturell.“ Der 31-Jährige, der im Besitz der für die Regionalliga erforderlichen A-Lizenz ist, hat aber eine ungefähre Vorstellung von seinem neuen Job: „Unterhalb der vierten Liga kann ich mir momentan ehrlich gesagt nicht vorstellen, etwas zu machen. Für mich wäre es auch eine Option, in einer anderen deutschen Regionalliga oder im Profibereich als Co-Trainer zu arbeiten. Ich lasse das aber auf mich zukommen und hoffe, bis spätestens Herbst wieder einen neuen Job zu haben.“

Strobl war von 2012 bis 2015 Spielertrainer FC Pipinsried und stieg in seiner ersten Saison in die Bayernliga auf. (fupa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren