Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Analyse: Sorgenkind: Wie steht es um den TSV Aindling?

Fußball-Analyse
23.07.2019

Sorgenkind: Wie steht es um den TSV Aindling?

Szene mit Symbolcharakter: Aindlings Kapitän Patrick Modes rutscht am Ball vorbei und der Gegner hat leichtes Spiel. Wie steht es um den TSV?

Nach einer turbulenten Saison soll Konstanz zurückkehren. Die Vorbereitung lässt etwas anderes vermuten. Wir nehmen das Bezirksliga-Team unter die Lupe.

Von 1996 bis 2013 gehörte der TSV Aindling mit seinen Fußballern der Bayernliga an. Es folgten fünf Jahre in der Landesliga. Wird nun die Bezirksliga ein Dauerzustand für die Lechrainer? Im AN-Check zeigen wir auf, dass aktuell wenig dafür spricht, dieses Team unter die Aufstiegsfavoriten einzuordnen. Von einer „heiklen Situation“ spricht Roland Bahl, der Trainer, vor dem Saisonstart und verweist nach fünf Niederlagen in Testpartien auf die Defensivschwäche: „Wir haben nur einmal zu null gespielt. Die letzten Ergebnisse waren schon ernüchternd.“ Auch der Besuch der Übungseinheiten hätte besser ausfallen können. Bahl rechnet vor: „Nur drei Spieler haben alle Trainingseinheiten und die Spiele mitgemacht.“ Daher seine klare Forderung ans Personal: „Wir müssen uns gewaltig steigern.“ Josef Kigle, der Vorstand Spielbetrieb, will nicht schwarzmalen: „Wichtig wäre nächsten Sonntag, wenn es losgeht. Ich bin guter Dinge bis zum Spiel gegen Meitingen.“ Vor dem Start nehmen die Aichacher Nachrichten das Team vom Schüsselhauser Kreuz genauer unter die Lupe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.