1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Griesbeckerzell ist Aichacher Stadtmeister

Fußball

21.07.2019

Griesbeckerzell ist Aichacher Stadtmeister

Copy%20of%20Der_SC_Griesbeckerzell_ist_der_neue_Fu%c3%9fball-Stadtmeister_auf_Kleinfeld_(4).tif
2 Bilder
Der SC Griesbeckerzell ist der neue Fußball-Stadtmeister in Aichach. Die Zeller setzten sich im Modus jeder gegen jeden gegen fünf Kontrahenten aus dem Aichacher Stadtgebiet durch. Gespielt wurde erstmals auf dem Kleinfeld. Jede Partie dauerte 20 Minuten.
Bild: Wilhelm Baudrexl

Der Kreisligist gewinnt alle fünf Auftritte bei der Fußball-Stadtmeisterschaft in Aichach. Warum sich der Gastgeber BC Aichach mit Rang zwei begnügen muss.

Dreimal in Folge hatte der VfL Ecknach zuletzt die Aichacher Stadtmeisterschaft im Fußball gewonnen. Am Samstag ging diese Serie zu Ende. Denn bei der 12. Auflage, die auf dem Platz des BC Aichach ausgetragen wurde, setzte sich der SC Griesbeckerzell durch. Der Kreisligist gewann alle seine fünf Auftritte und kam auf ein beachtliches Torverhältnis von 19:5.

Die Attraktivität der Veranstaltung hatte in den vergangenen Jahren gelitten. Darum versuchte man es diesmal auf zwei Kleinspielfeldern, die nebeneinander angesiedelt waren. Es wurde nach dem Modus jeder gegen jeden gespielt. Jede Partie dauerte 20 Minuten lang. Auf beiden Seiten standen jeweils fünf Feldspieler und ein Keeper. Einen Versuch war diese Spielweise allemal wert. „Eine tolle Sache“, erklärte Helmut Beck als Zweiter Bürgermeister der Stadt Aichach: „Ich denke, dass die Stadtmeisterschaft fortgeführt werden sollte.“ Vor der Tribüne war ein Pavillon aufgebaut, unter ihm fanden die Zuschauer und die gerade pausierenden Akteure Schutz vor der Sonne, die Temperaturen über der Marke von 30 Grad bescherte.

Ecknach ist nicht traurig

So richtig traurig über das Ende der Titelserie wirkte Jochen Selig nicht gerade. „Wir waren hier mit der zweiten Mannschaft“, erklärte der Fußballchef des VfL Ecknach. Lediglich Thomas Helmer und Stefan Hörl aus dem Kader der Bezirksligatruppe waren mit von der Partie. Selig merkte kritisch an: „Wir haben ein bisschen was hergeschenkt.“ Was ihm nicht nur bei diesem Turnier, sondern auch bereits in der vergangenen Punkterunde zu denken gab, das war die mangelhafte Verwertung der Chancen. Diese Schwäche hatte zur Folge, dass die ersten drei Auftritte ohne Erfolg endeten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Matthias Kefer, der neue Spielertrainer in Griesbeckerzell, war keineswegs überrascht, dass seine Mannschaft sich durchsetzte. Der 30-Jährige hatte schnell erkannt, dass wieder einige wichtige Fußballer aufseiten der Gegner fehlten. Er selbst schaute nur zu, weil er noch verletzt ist. Darum meinte er auch: „Das Allerwichtigste war heute, dass wir keine weiteren Verletzten haben und dass wir versuchen, gut zu spielen.“ Darf man aus den fünf Siegen auf weitere Erfolge in der Kreisliga schließen? Auf diese Frage kam ein ganz entschlossenes Nein von Matthias Kefer: „Das hat zu wenig Aussagekraft. Wir haben noch viel Arbeit vor uns.“

Schwere Beine beim BC Aichach

Das Team zwei des VfL Ecknach trainiert erst seit einer knappen Woche wieder. Es landete bei der Stadtmeisterschaft auf Platz vier. Trainer Andreas Rappel zeigte sich sehr zufrieden: „Wir haben uns vorgenommen, dass wir guten Fußball spielen, dass wir Spaß haben und keine Verletzungen dazu kommen.“

Gastgeber BC Aichach darf sich Vizemeister nennen. Trainer Sebastian Böhm nannte einen Grund dafür: „Wir haben gestern ein Testspiel gehabt, gegen Karlskron haben wir 5:1 gesiegt. Im Laufe des Turniers hat man gesehen, dass die Beine ein bisschen schwer geworden sind. Zell war frischer und besser.“ Zur Perspektive in der neuen Kreisligarunde äußerte sich Markus Winkler, der zweite BCA-Trainer: „Ich denke, dass der Kader gut verstärkt worden ist. Unsere Trainingseinheiten sind gut.“

Die Paarungen der Aichacher Stadtmeisterschaft

Türkspor Aichach – Wanderfreunde Klingen 1:2

SC Oberbernbach – BC Aichach 1:2

VfL Ecknach – SC Griesbeckerzell 1:2

SC Oberbernbach – Türkspor Aichach 1:2

SC Griesbeckerzell – Wanderfreunde Klingen 3:1

BC Aichach – VfL Ecknach 4:2

Türkspor Aichach – SC Griesbeckerzell 1:6

VfL Ecknach – SC Oberbernbach 1:5

Wanderfreunde Klingen – BC Aichach 1:2

VfL Ecknach – Türkspor Aichach 5:3

BC Aichach – SC Griesbeckerzell 1:3

SC Oberbernbach – Wanderfreunde Klingen 1:2

BC Aichach – Türkspor Aichach 4:0

Wanderfreunde Klingen – VfL Ecknach 1:1

SC Griesbeckerzell – SC Oberbernbach 5:1

Die Tabelle

1. SC Griesbeckerzell 19:5 Tore/15 Punkte

2. BC Aichach 13:7/12

3. Wanderfreunde Klingen 7:8/7

4. VfL Ecknach 10:15/4

5. SC Oberbernbach 9:12/3

6. Türkspor Aichach 7:18/3

Die Schiedsrichter

Gordon Gomoll, Markus Kastner und Michael Pröhl (alle BC Aichach).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren