Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna

Basketball-Bezirksliga

10.02.2018

Harter Brocken für Aichach

Aichachs Dennis Stancu ist nach seiner Erkältung wieder dabei.
Bild: Richly

TSV-Korbjäger empfangen am Sonntag Spitzenreiter Sonthofen. Zwei Spieler kehren zurück in den Kader.

Enorm wichtig war der Erfolg der Basketballer des TSV Aichach am vergangenen Wochenende beim TSV Nördlingen II. Am Sonntag wartet auf die Truppe von Trainer Marius Stancu aber eine deutlich härtere Prüfung. Ab 17 Uhr ist kein geringerer als Tabellenführer TSV Sonthofen zu Gast in der Paarstadt.

Die Gäste sind bislang noch unbesiegt und können mit ihrer makellosen Bilanz von zehn Siegen aus zehn Spielen schon fast die Meisterschaft in der Bezirksliga feiern. „Es wird nicht einfach, aber wir wollen gewinnen“, gibt sich Aichachs Coach dennoch entschlossen. „Wir müssen aber unsere Bestleistung abrufen und von Anfang an konzentriert sein.“ Seine Taktik ändern wird Stancu am Sonntag nicht. „Wir müssen Druck ausüben und werden sie in Manndeckung nehmen.“ Im Hinspiel gab es für die Aichacher im Allgäu nichts zu holen. Allerdings waren die Paarstädter damals auch stark ersatzgeschwächt. Am Sonntag hofft Stancu, dass alle Mann an Bord sind. Im Vergleich zur Vorwoche kehren Dennis Stancu, der sich von seiner Erkältung erholt hat, und Henoch Nya-Ekombo zurück. Der Aufbauspieler fehlte mehrere Spiele aufgrund einer Schwellung am Fuß. „Er hat schon wieder mittrainiert, wird aber nicht bei 100 Prozent sein“, so Marius Stancu.

Eine Sorge hat der Coach aber: Es droht der Ausfall von Führungsspieler Konstantin Dwaliawili, der eine Erkältung hat. „Es wäre wichtig, wenn er dabei ist“, so Stancu, der mit seinem Team den Aufstieg in die Bezirksoberliga schaffen möchte. „Klar wollen wir Zweiter werden. Platz eins wird sich Sonthofen nicht mehr nehmen lassen, aber zumindest wollen wir sie am Sonntag besiegen.“ Derzeit liegt der TSV auf Platz drei der Tabelle und hat zwei Punkte Rückstand auf den zweitplatzierten DJK Eichstätt. Allerdings haben die TSV-Korbjäger noch ein Spiel in der Hinterhand. „Wir wollen diesen Platz zurückerobern und wenn möglich in die Bezirksoberliga aufsteigen.“ Am Sonntag kann der TSV einen wichtigen Schritt machen. (sry-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren