1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Hollenbach siegt im Derby gegen Adelzhausen

Fußball-Bezirksliga

10.11.2019

Hollenbach siegt im Derby gegen Adelzhausen

Alexander Kaltenstadler (rotes Trikot) und der TSV Hollenbach setzten sich gegen Jürgen Lichtenstern und den BC Adelzhausen mit 2:0 durch. Für die Gäste ist es wieder eine bittere Niederlage.
Bild: Wilhelm Baudrexl

Der BCA schlägt sich aber angesichts der gravierenden personellen Probleme bei der 0:2-Niederlage im Krebsbachtal achtbar. Zwei Standardsituationen sind entscheidend.

Bei den Fußballern des TSV Hollenbach läuft es in diesen Wochen beinahe nach Wunsch. Der 2:0-Heimerfolg gegen den BC Adelzhausen war der dritte Sieg in Folge, jeweils ohne sich ein Gegentor einzufangen. Auch die Elf vom Römerweg bleibt sich treu – allerdings in negativer Hinsicht. Die achte Niederlage in dieser Bezirksligarunde hat die Adelzhausener Lage im Kampf um den Klassenerhalt weiter verschlechtert. Mittlerweile ist der BCA auf Rang 15 abgerutscht, der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt fünf Punkte.

Die personelle Situation aufseiten der Gäste war angespannt wie selten zuvor. Es fehlten Wolfgang Klar, letztmalig gesperrt, Maximilian Ettner, Patrick Schuch (beide verletzt), Stefan Asam (Auslandsstudium) sowie Christoph Mahl, Thomas Grimmer, Christoph Stöttner und Michael Dumbs (alle im Urlaub). Damit war die Ausgangsbasis denkbar ungünstig. Dennoch kassierte man nur zwei Tore, wobei durchaus die Möglichkeit bestand, selber die Kugel in die Maschen zu befördern. Beim TSV konnte Christoph Burkhard aufgrund seiner Verletzung nicht eingreifen. Ob er in diesem Jahr noch mitkicken kann, ist fraglich: „Die Jungs machen das gut, die brauchen mich nicht.“

Hollenbachs Angelo Jakob bereitet beide Tore vor

Auf Hollenbacher Seite ist Angelo Jakob der Mann für die Standardsituationen. Vor dem 1:0 schlug er eine Ecke von der linken Seite, Dennis Ruisinger traf, Jakob Braun auf der Linie konnte nicht mehr klären. Beim zweiten Treffer beförderte Jakob einen Eckball von rechts auf den kurzen Pfosten, wo Martin Knauer richtig stand und aus kurzer Entfernung traf. Somit gingen die Stürmer der Hausherren leer aus. Zu Recht wiesen die Gäste nachher darauf hin, dass sie eigentlich hätten in Führung gehen müssen. Sie igelten sich trotz all ihrer Probleme nicht etwa ein, sondern traten mutig auf. Dominik Müller agierte als Vorbereiter und ermöglichte Paul Ottilinger eine gute Chance. Doch der scheiterte an Torhüter Jozo Derek. Der Substanzverlust bei Adelzhausen machte sich nach der Pause bemerkbar. So viele Stammkräfte kann man nicht so einfach ersetzen, wenngleich die Kicker, die diesmal die Lücken zu schließen hatten, sich wacker schlugen.

Hollenbach siegt im Derby gegen Adelzhausen

Auch mit einem 0:2-Rückstand steckten die Gäste nicht auf. Simon Steinhart brachte die Kugel sogar im Netz unter, doch zuvor war der Keeper behindert worden. Daher fand der Treffer keine Anerkennung. Wenig später lag das 2:1 förmlich in der Luft. Georg Götz schlug eine weite Flanke von der rechten Seite, innen kam Ottilinger zu einem Kopfball, der am Pfosten landete. Werner Meyer und Patrick Högg versäumten es, das Resultat höher ausfallen zu lassen.

TSV Hollenbach Derek, Reggel (70. Simon Ruisinger), Kaltenstadler, Knauer, Dennis Ruisinger, Jakob, Witzenberger (66. Burghart), Werner Meyer, Samuel Fischer, Högg, Pitsias (76. Jonas Ruisinger).

BC Adelzhausen Fottner, Götz, Albustin, Kügle (84. Kleer), Braun, Schmid (70. Kistler), Lichtenstern, Kreisel, Peyke (64. Steinhart), Müller, Ottilinger.

Tore 1:0 Dennis Ruisinger (25.), 2:0 Knauer (49.) Schiedsrichter Gabel (Augsburg) Zuschauer 200.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren