Newsticker

Die Linke sagt ihren Parteitag wegen Corona ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Hollenbach unterliegt in der Nachspielzeit

Jugendfußball

16.04.2015

Hollenbach unterliegt in der Nachspielzeit

Die Nachwuchsfußballer waren wieder im Wittelsbacher Land im Einsatz.
Bild: Peter Appel

Bei der Partie gegen den Kissinger SC wird ein Spieler am Kopf verletzt. Aindlings A-Jugend ergattert einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg.

TSV Hollenbach

A1-Jugend Ein spannendes Duell lieferten sich die A1-Junioren der SG Hollenbach-Alsmoos-Petersdorf beim Aufstiegsaspiranten Kissinger SC. Ein Tor in der Nachspielzeit bescherte den Kissingern letztlich einen schmeichelhaften 4:3-Erfolg. Matthias Weiß brachte die SG mit einem Lupfer früh in Führung (7.). Sieben Minuten darauf verwandelte Simon Fischer einen Elfmeter – er war selbst gefoult worden – sicher zum 2:0 (14.). Kissing wachte anschließend langsam auf und erzielte nach einem guten Angriff über die linke Seite den 1:2-Anschlusstreffer (25.). Nach etwa einer halben Stunde scheiterten die Gastgeber mit einem Kopfball abermals an der Torumrahmung (35.). Im Gegenzug verwertete erneut Matthias Weiß eine Kopfball-Vorlage von Fischer zum 3:1 (36.). Der KSC meldete sich in dem Kreisligaspiel aber wieder zurück. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erzielte die Mannschaft das 2:3 (45.+2) und kam drei Minuten nach Wiederbeginn per Drehschuss zum 3:3-Ausgleich. Danach ging es teilweise robust zur Sache: Georg Demmelmair musste, von Alexander Klotz aus nächster Nähe abgeschossen, mit einer Kopfverletzung vom Feld. Klotz holte sich nach übler Schiedsrichterbeleidigung auch noch die Rote Karte ab (90.). Als sich viele bereits mit der Punkteteilung abgefunden hatten, starteten die Gastgeber doch noch einen Angriff, überlisteten den aus seinem Kasten eilenden SG-Torwart Manuel Müller und kamen nach präziser Flanke per Kopfball zum 4:3-Siegtreffer (90.+5).

A2-Jugend Bereits zur Pause lagen die A2-Kicker bei der 0:5-Heimniederlage gegen den SV Steingriff hoffnungslos mit 0:4 im Hintertreffen. Nach der Pause wurde es zwar besser, doch für einen Umschwung waren die Spieler an diesem Tage in jeder Beziehung zu harmlos.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

B-Jugend Ihren ersten Punktgewinn verbuchten die abgeschlagenen B-Junioren beim 1:1 gegen den TSV Friedberg. SG-Torschütze war Julian Mair. (mika)

TSV Aindling

A-Jugend 0:0 trennte die A-Jugend von dem Tabellendritten SV Planegg-Krailling. Trainer Stefan Tutschka hatte trotz Verletzungsproblemen die Mannschaft gut auf den spielstarken Gegner eingestellt. Mit etwas Glück hätte das Team sogar drei Punkte einfahren können, aber David Burghart schoss einen Foulelfmeter in der ersten Halbzeit übers Tor. Was auf das Aindlinger Tor kam, war eine sichere Beute für Torwart Florian Hering. Die gut eingefädelten Angriffe der Gäste konnte das Team immer wieder unterbinden. Zudem starteten die Spieler selbst gute Aktionen nach vorne, allerdings wurden die sich bietenden Chancen vergeben. Es spielte sich sehr viel im Mittelfeld ab, wo man sich teilweise neutralisierte. Am Ende ergatterte Aindling einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg.

B-Jugend Gegen den direkten Konkurrenten um den Abstieg, den FC Sonthofen, gewann die B-Jugend mit 2:0. Damit stellte die Mannschaft den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze her. In einem ausgeglichenen Spiel hatten die Aindlinger diesmal das Glück auf ihrer Seite und konnten als Sieger vom Platz gehen. Nun muss die Mannschaft das nächste Spiel gegen die SpVgg Kaufbeuren, wiederum ein direkter Konkurrent, erneut konzentriert angehen. (tom)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren