Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Johanna Ostermair wird Kreismeisterin

Leichtathletik

28.04.2015

Johanna Ostermair wird Kreismeisterin

Sie traten für die LG Aichach-Rehling beim Kreisspringertag an: (hinten, von links) Benjamin Hasmüller, Niklas Baufeld, Michael Reichart, (vorne, von links) Marlene Zöttl, Katrin Wörmann und Johanna Ostermair.
Bild: Hasmüller

Die Athleten der LG Aichach-Rehling sind beim Kreisspringertag erfolgreich. Baufeld muss den Wettkampf abbrechen.

Sechs Athleten der LG Aichach-Rehling sind beim Kreisspringertag in Gersthofen angetreten. Da der Termin am vergangenen Wochenende recht früh angesetzt war, konnten die Stabhochspringer ohne Training nicht antreten. Dafür waren die Aichacher mit einigen Athleten im Weit- und Hochsprung vertreten.

Beim Hochsprung zeigten die nach längerer Verletzungspause zurückgekehrte Marlene Zöttl (1,52 Meter) und Niklas Baufeld starke Leistungen (1,68 Meter). Letzterer erzielte sogar seine Vorjahresbestleistung. Katrin Wörmann (1,32 Meter) war allerdings mit ihrem Ergebnis genauso unzufrieden wie Benjamin Hasmüller (1,80 Meter). Er war beim Anlauf für die 1,84-Meter-Höhe behindert worden und fand dann etwas verunsichert nicht mehr in den Wettkampf.

Den Weitsprung der weiblichen U18 dominierten die LG-Athletinnen und landeten auf den ersten drei Plätzen: Johanna Ostermair (4,97 Meter), Marlene Zöttl (4,79 Meter) und Katrin Wörmann (4,76 Meter und persönliche Bestweite).

Auch die jungen Männer zeigten sich beim Weitsprung als fit und technisch versiert. Niklas Baufeld sprang 4,58 Meter weit, musste aber aufgrund von Schmerzen den Wettkampf nach dem zweiten Versuch beenden. Michael Reichart erreichte mit glatten fünf Metern persönliche Bestleistung. Benjamin Hasmüller zeigte eine Sprungserie mit sechs Sprüngen über sechs Meter und erzielte mit 6,25 Metern sein bestes Ergebnis seit zwei Jahren. Zum Schluss bewies dann Ostermair noch ihre Sprungkraft und Schnelligkeit beim für sie als Läuferin eher untypischen Dreisprung. Beim sechsten und letzten Versuch sammelte sie noch einmal alle Kräfte und ließ mit 10,29 Meter die Konkurrenz hinter sich. Diese Weite sicherte ihr außerdem den Kreismeistertitel. (benh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren