Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Kathrin Wörle bei Premiere stark

Leichtathletik

28.06.2017

Kathrin Wörle bei Premiere stark

Kathrin Wörle zeigte bei ihrem ersten 3000-Meter-Lauf in Karlsfeld eine starke Leistung.
Bild: Horst Kramer

LCA-Läufer in Karlsfeld vorn dabei.

Dauerbrenner Georg Steinherr steuert auf den Titel bei der Altersklasse M50 zu. Der Läufer vom LC Aichach belegte beim Karlsfelder Läufercup Platz 13. Die 3000 Meter lief er in 9:52,95 Minuten. Schon im Mai hatte der LCA-Mann die 5000-Meter-M50-Konkurrenz dominiert. Nach zwei Rennen hat er rund 2:20 Minuten Vorsprung auf den Zweiten, Michael Bischoff (Ismaning). Sollte Steinherr beim 10000-Meter-Bewerb Ende Juli antreten, dürfte ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen sein.

Erfreulich verlief die Premiere von Neu-LCA-Athletin Kathrin Wörle, der Rad- und Triathlonexpertin. Die 30-Jährige ging erstmals über die siebeneinhalb Runden und lief mit 12:10,31 Minuten auf Rang 16 der Gesamtwertung, bei den W30-Frauen errang sie Bronze. Verena Bayr erreichte in 12:33,45 Minuten das Ziel, als Gesamt-21. und U30-Elfte. Karina Fitz-Helbig traf nach 13:00,20 Minuten ein – persönliche Bestzeit. Sie wurde mit W40-Silber belohnt, im Gesamtranking landete sie auf Platz 25. Die Zeit ihres Teamkameraden Heinrich Schoder von 12:04:40 Minuten konnte sich sehen lassen, die Platz 49 und M50-Rang zwölf einbrachte.

Tagesschnellster war der Lohhofer Steffen Burkert (Stadtwerke München) in 8:54,86 Minuten vor Christopher Juhas (Landshut) in 8:57,03 Minuten. Beste Frau war Thea Heim (Regensburg) in 9:20,41 Minuten vor der gebürtigen Pfaffenhofenerin Regina Högl (Landshut) in 9:47,99 Minuten. (hokr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren