1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Kühbacher Senioren räumen ab

Stockschießen

15.11.2019

Kühbacher Senioren räumen ab

Gut lachen hatten Kühbachs Senioren nach ihrem Doppelschlag mit Platz eins und zwei beim schwäbischen Pokalfinale in Senden.
Bild: Anton Stadlmair

TSV-Quartett gewinnt beim schwäbischen Pokal in Senden

Mit der Favoritenbürde trat Kühbachs erste Seniorenmannschaft beim schwäbischen Pokalfinale der Eisstockschützen in Senden (Kreis Neu-Ulm) an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Schon zu Beginn wurden die Kühbacher ihrer Favoritenrolle gerecht. Weißenhorn (34:0), Friedberg (32:0) und Augsburg (26:6) hatten nicht den Hauch einer Chance. Umso überraschender dann die 13:15-Niederlage gegen Lagerlechfeld, die sich Lorenz Mayer, Herbert Schrittenlocher, Herbert Gaßmair und Hans Asific aufgrund einer Trefferflaute selbst zuzuschreiben hatten. Postwendend legten die TSVler aber wieder einen Gang zu und sorgten in den Restpartien gegen Lauingen (25:3), Dasing (17:11) und Untermeitingen (31:3) für klare Verhältnisse bei der Vergabe des ersten Platzes in der Gruppe A.

In der Gruppe B gingen mit Kühbach II und III zwei TSV-Teams an den Start. Während die Zweite mit Frank Simmerbauer, Helmut Kirmeyer, Wolfgang Zimmermann und Georg Engel mit nur zwei gewonnen Spielen auf Rang sechs hinter den Erwartungen zurückblieb, lieferte die Dritte eine perfekte Vorstellung ab. Angeführt vom treffsicheren Routinier Franz Krepold düpierten Norbert Engels, Paul Eberl und Andreas Stadlmair die Konkurrenz und gingen als ungeschlagener Gruppensieger vom Eis.

Im abschließenden Endspiel gewann aber Kühbachs I deutlich mit 32:0 gegen die Vereinskollegen der Dritten. (aira)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren