Fußball II

20.09.2014

Küntzel fehlt auf dem Platz

Affings Spielertrainer ist verletzt. Er warnt vor dem starken Gegner

Es war ein unglücklicher Zusammenprall. Im Heimspiel gegen den SV Mering rauschte Affings Offensivspieler Halim Bal bei einem Zweikampf mit einem Meringer in seinen Spielertrainer Marco Küntzel. Dieser Zusammenprall hat Folgen. Beim Auswärtsspiel am heutigen Samstag gegen den FC Memmingen II wird Küntzel auf dem Rasen fehlen (Anstoß 15 Uhr). Ihn plagen Schmerzen in der Schulter, die auf Kopf und Arme ausstrahlen. Küntzel vermutet, ein Nerv ist eingeklemmt.

Weil er fehlt, muss der Ex-Profi ein weiteres Mal seine Landesliga-Mannschaft umbauen. Selbst eingefleischte Anhänger des FC Affing dürften sich nicht mehr erinnern, wann letztmalig zwei Spiele in Folge eine identische Startformation das Grün betrat. Das ist umso ärgerlicher, weil sich die Mannschaft in der zweiten Hälfte gegen Mering gefunden hatte. Dass sie am Ende wieder einmal ohne Punkt vom Rasen schlich und weiter in den Niederungen der Tabelle dümpelt, lag an der mangelhaften Chancenverwertung. Davon macht Küntzel, 38, ziemlich pragmatisch den Ausgang des Spiels abhängig. „Wenn wir mal ein Tor machen, können wir auch gewinnen“, sagt er.

Sein Experiment des vergangenen Spieltags, als er in der Defensive ein 5-4-1 und in der Offensive ein 4-3-3 spielen lassen wollte, hat Küntzel abgehakt. Mit gewohnter Viererkette sollen seine Fußballer gegen die stark aufkommende Regionalliga-Reserve des FC Memmingen bestehen. Küntzel will das Angriffsspiel des Gegners früh unterbinden. Er sagt: „Wenn man gleich gut arbeitet, muss man nicht hinterherlaufen.“ Küntzel spricht von einer „Herkules-Aufgabe“. Nach schwachem Start hat das Team von Trainer Andreas Köstner, 41, elf Punkte in vier Spielen geholt und dabei 15 Tore erzielt. „Das wird für uns verdammt schwer“, sagt Küntzel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Statt seiner wird Daniel Söllner in die Anfangsformation rücken und den Platz im defensiven Mittelfeld bekleiden. Kapitän Armin Failer ist zurück im Kader, wird aber mit Trainingsrückstand auf der

Bank Platz nehmen. (joga)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6195.tif
Fußball-Kreisliga

Kellerduell: Rehling gegen Aichach

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen