Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Matthias Kefer hört nach fünf Jahren in Echsheim auf

Fußball-Kreisklasse

15.11.2018

Matthias Kefer hört nach fünf Jahren in Echsheim auf

Trainer Matthias Kefer verlässt den SV Echsheim zum Saisonende.
Bild: Richly

Der SV Echsheim-Reicherstein und sein Trainer gehen zum Saisonende getrennte Wege. Der Abschied fällt schwer.

Eine Ära geht zu Ende: Cheftrainer Matthias Kefer und der SV Echsheim-Reicherstein gehen zum Saisonende getrennte Wege.

Nach fünf Jahren verabschiedet sich der 29-Jährige vom SVE. Vorsitzender Christoph Sturm sowie Abteilungsleiter Bernd Brugger hätten gerne mit dem Baarer verlängert, doch der entschied sich für einen Schlussstrich: „Wir hätten gerne weiter mit Matthias zusammengearbeitet. Wir haben sehr erfolgreiche Jahre hinter uns. Aber wir können seine Entscheidung auch verstehen, fünf Jahre sind ja auch eine lange Zeit“, so Sturm. Kefer kam zur Winterpause 2014/15 vom Landesligisten TSV Nördlingen zum SVE. Dort war er zunächst als spielender Co-Trainer unter Christoph Meitinger tätig. Gleich in seiner ersten Saison feierte Echsheim den Aufstieg in die Kreisliga. Nach dem Wiederabstieg übernahm Kefer als Cheftrainer und führte das Team zunächst auf Rang drei. In der vergangenen Spielzeit erreichten die Mannen aus dem Pöttmeser Oberland sogar Platz zwei. In der Relegation gab es zunächst zwei Siege, ehe man im entscheidenden Duell mit dem TSV Firnhaberau erst im Elfmeterschießen den Kürzeren zog.

Echsheim: Kefer hat eine enge Bindung zum Verein

Aktuell läuft es sportlich nicht ganz so rund. Derzeit belegt der SVE Rang fünf der Kreisklasse Neuburg. Das spielte bei der Entscheidung aber keine Rolle. „Überhaupt nicht. Ich bin einfach der Meinung, dass es jetzt Zeit für etwas Neues ist“, erklärt Kefer auf Nachfrage. „Der Schritt fällt mir unheimlich schwer, weil sich hier viele Freundschaften gebildet haben. Ich denke aber, dass meine Mannschaft nach fünf Jahren einfach frischen Wind braucht.“ Bis es im Sommer soweit ist, will der Mittelfeldspieler aber nochmals alles für seinen Verein geben.

Wo Kefer, der aktuell seinen B-Trainerschein macht in der kommenden Saison trainiert, steht noch nicht fest. Ebenso wenig, ob der SV Echsheim mit Co-Trainer Alexander Gerbl verlängert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren