Newsticker

Deutscher Ethikrat lehnt Corona-Immunitätsnachweis ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Nach Trainer-Wechsel BC Adelzhausen schießt TSV Friedberg ab

Fußball-Testspiele

31.08.2020

Nach Trainer-Wechsel BC Adelzhausen schießt TSV Friedberg ab

Adelzhausens Stefan Asam lässt Friedbergs Torhüter Markus Zimmermann keine Chance. Der BCA feiert mit dem 7:1-Erfolg seinen ersten Testspielsieg.

Der BC Adelzhausen fertigt nach dem Trainerwechsel stark ersatzgeschwächte Friedberger ab. Warum Abteilungsleiter Jürgen Dumbs künftig kürzer tritt.

Der BC Adelzhausen kann doch noch siegen. Nach dem überraschenden Trainerwechsel von Johannes Putz zu Wolfgang Klar gelang dem BCA der erste Sieg in der Vorbereitung. Gegen den TSV Friedberg gab es einen 7:1-Sieg. Die Tore für den abstiegsbedrohten Nord-Bezirksligisten erzielten Dominik Müller (2), Michael Albustin, Jürgen Lichtenstern, Stefan Asam, Maximilian Ettner und Patrick Schuch. Abteilungsleiter Jürgen Dumbs wollte den Sieg aber nicht überbewerten: „Es tut unheimlich gut, endlich mal wieder als Sieger vom Feld zu gehen, aber die Friedberger haben es uns sehr leicht gemacht.“

Zumal die Herzogstädter nur mit einer Notelf auflaufen konnten. Abteilungsleiter Bob Mendel und sein 46-jähriger Coach Marcus Specht, der selbst auflaufen musste, reisten mit einer stark dezimierten Truppe an. Die Heimelf, bei denen wieder Wolfgang Klar das Kommando als Übungsleiter übernommen hatte, merkte man eine wahre Spielfreude an. Dumbs: „So ist halt der Fußball, auch wenn ich persönlich gerne mit Johannes Putz weitergearbeitet hätte. Der Spaß war plötzlich wieder da.

Hollenbach fährt nächsten Sieg ein

Das Erfolgserlebnis tut uns natürlich gut“, so der 36-Jährige, der künftig kürzertreten wird. Auf der nächsten Jahreshauptversammlung Anfang 2021 wird der Spartenleiter sein Amt niederlegen. „Ich wollte eigentlich schon vergangenes Jahr aufhören, habe mich aber nochmals überreden lassen. Ich fange mit dem Hausbau an und dann geht das zeitlich nicht mehr.“ Der Nachfolger stehe noch nicht fest, Dumbs versichert aber: „Ich werde natürlich beim Übergang helfen.“ Einen Abschied für immer wird es auch nicht geben. Dumbs: „Wenn das mit dem Haus fertig ist, kehre ich bestimmt wieder in die Abteilungsleitung zurück, in welcher Form und mit welchem Posten dann auch immer.“

Mit 2:0 besiegte der TSV Hollenbach den Tabellenfünfzehnten der Bezirksliga Süd, den TSV Neusäß. Die Partie begann verhalten, beide Teams tasteten sich erst einmal ab. In der 13. Minute platzierte Werner Meyer einen flachen Ball ins lange Eck. Weitere gute Chancen auf Hollenbacher Seite blieben von Meyer, Niko Pitsias und Samuel Fischer in Durchgang eins ungenutzt. Fast mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Dennis Ruisinger auf 2:0. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Hollenbach mit zahlreichen Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Meyer scheiterte sogar mit einem Strafstoß am Neusäßer Keeper (55.), der auch noch zweimal gegen Patrick Högg in höchster Not klären musste (49. und 80.). Zum Abschluss schlenzte wiederum Meyer den Ball an die Latte. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren